Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Wurfzelte - in drei Sekunden aufgebaut!

Wer gern campen geht, kennt es: Das mühsame Ausrollen, mit meterlangen Stangen hantieren, die richtigen Teile für die richtige Seite finden... und was, wenn es dunkel ist und man die Farbmarkierungen einfach nicht erkennt? Und was, wenn es regnet und das Innenzelt zuerst aufgebaut werden muss? Für diese Fälle und für alle, denen das schon immer lästig war, gibt es bei eVendi Abhilfe: das Wurfzelt.


Wurfzelte sind die bequeme Alternative.

Die Vorteile eines Wurfzeltes liegen klar auf der Hand: Es geht schnell und es ist unkompliziert. Wer den Aufbau eines solchen Zeltes noch nie beobachtet hat, kann über die Mühelosigkeit nur staunen. Das im eingepackten Zustand meist runde Zelt wird wirklich einfach auf den Boden geworfen und entfaltet sich dann von selbst, weshalb auch die Namen Pop-up-Zelt oder Sekundenzelt gebräuchlich sind. Es fehlen nur noch die Heringe zum Fixieren und das Zelt ist sozusagen bezugsfertig. Es ist im aufgebauten Zustand kaum von einem herkömmlichen Zelt zu unterscheiden. Was Wind- und Wetter-Tauglichkeit betrifft, kann das Wurfzelt mit anderen Zelten durchaus mithalten. Moderne Wurfzelte haben eine ebenso große sogenannte Wassersäule wie herkömmliche Zelte.


Gab es früher fast nur Ein- oder Zweipersonensekundenzelte wie das Wurfzelt Outwell Ventnor 200 Pop-Up Zelt, so gibt es jetzt auch schon größere, wie zum Beispiel das Wurfzelt Outwell Fusion 300 Pop-Up Zelt für drei Personen. Diese beiden sind, was nicht selbstverständlich ist, auch mit einem Innenzelt ausgestattet und bieten so noch mehr Schutz vor Wind oder Regen. Einzig die Größe im zusammengelegten Zustand kann mit dem Fahrrad oder dem Motorrad etwas störend sein, jedoch können die Wurfzelte sonst in allen Punkten überzeugen.

Evendi Tipp
Wer mit einem Wurfzelt campen geht, sollte das Abbauen und Wiederzusammenlegen vorher einmal üben, denn Letzteres ist nicht ganz so mühelos und sollte in Ruhe ausprobiert werden. Wer diesen Rat beherzigt, hat mit seinem Pop-up-Zelt sicher viel Freude.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Vanessa Baaske | 25.05.2010 12:34
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG