Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Urlaubsflair für daheim – das Sonnensegel

Mehr Schatten, kein unnötiger Stellplatz und Urlaubsflair pur – ein Sonnensegel ist eine tolle Alternative zu Sonnenschirm und Co. Weitere Informationen zum schönen Schatten-Spender gibt es im folgenden Artikel.

Form und Größe

Viele kennen diese Situation: Man hat es sich gemütlich gemacht, sich auf die Sonnenliege gelegt, ein Buch in die Hand genommen und möchte nun ein paar entspannte Stunden im Garten verbringen. Nun wandert aber die Sonne, und schon muss der Sonnenschirm wieder gedreht bzw. umgestellt werden – ausgesprochen nervig! Eine schöne Alternative bietet hier das Sonnensegel. Es überzeugt mit sommerlichem Flair sowie attraktiver Form und Größe: Kantenlängen von mehreren Metern sind keine Seltenheit. Darüber hinaus wird kein Stellplatz benötigt, kostbarer Raum auf der Terrasse und dem Balkon wird nicht unnötig von einem unschönen Schirmständer in Anspruch genommen. Neben dem Klassiker – in rechteckiger oder quadratischer Form – finden Sonnenanbeter mittlerweile auch Sonnensegel in dreieckiger (gleichschenklig/ungleichschenklig) sowie in Trapez- und Parallelogramm-Form auf dem Markt. Hierbei sollten sich Interessierte am besten durch einen fachkundigen Händler beraten lassen. Mehr Infos hier.

Worauf ist noch zu achten?

Um den zur Verfügung stehenden Platz bestmöglich zu nutzen, sollten eine Maßanfertigung des Sonnensegels in Betracht gezogen werden. Der Fachhändler verwendet dabei Materialien in hochwertiger Qualität. Denn ein Sonnensegel ist dauerhaft der UV-Strahlung ausgesetzt. Außerdem muss das Sonnensegel einen entsprechenden Schutz bieten und darf trotz intensiver Sonneneinstrahlung nicht ausbleichen. Darüber hinaus sollte das Produkt äußerst robust sein. Der Wind bläst in das Segel, starke Kräfte verlangen dem Material, den Nähten und den Aufhängungen einiges ab. Das Sonnensegel ist in schmutz- und wasserabweisender, wasserdichter, wasserdurchlässiger und sogar flammenhemmender Qualität erhältlich.

Neben den oben genannten Qualitätskriterien bietet eine Maßanfertigung für den Kunden zusätzliche Flexibilität: Die zu beschattende Fläche wird passgenau ausgemessen, der Gartenbesitzer kann bei der Farbauswahl frei bestimmen und beeinflusst dadurch die Lichtstimmung unter dem Segel – ob kühl, neutral oder warm, alles ist möglich. Zusätzlich zu diesen Faktoren sollten Interessierte beim Kauf eines Sonnensegels darauf achten, dass das Zubehör (Drahtseilklemmen, Ösen, Karabinerhaken etc.) aus rostfreiem Edelstahl oder ähnlichen Produkten hergestellt ist. Diese hinterlassen keine Rostflecken am Tuch und haben eine längere Lebensdauer.

Oder lieber doch ein kostengünstiges Angebot?

Es steht außer Frage, die Massenware aus dem Großhandel ist günstiger als eine Maßanfertigung. Außerdem ist die Lieferzeit kürzer, und grundsätzlich gibt es auch im großen Einzelhandel hübsche Angebote. Trotzdem sollte man bei seiner Investition im Hinterkopf behalten, dass das dort angebotene Material zumeist dünner ist und damit eine kürzere Lebensdauer einhergeht. Außerdem zeigen sich bei diesen Produkten bereits nach wenigen Wochen meist Ausbleicheffekte durch die Sonne. Am Ende ist ein maßgeschneidertes Sonnensegel aufgrund der besseren Qualität zwar teurer, aber preiswerter als eins „von der Stange“.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Katja Nachtigall | 15.08.2014 16:18
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG