Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Tennisschläger - Breitensportler oder Turnierspieler?

Quelle: © Bonsei - www.piqs.de

Seit Anfang der Woche laufen die French Open 2009: Beim bedeutendsten Sandplatzturnier der Welt werden auch in diesem Jahr wieder die besten Tennisspieler auf der roten Asche gesucht.
Wenn Otto-Normal-Tennisspieler aber Nadal und Co. beobachtet, fragt er sich regelmäßig: „Wie bekommt man eine derartige Geschwindigkeit in die Schläge?“ Neben der richtigen Technik und regelmäßigem Training trägt auch das richtige Equipment zum druckvollen Spiel bei – insbesondere der richtige Tennisschläger.

Gerade Schläge oder viel Topspin?
Spielstärke und Spielweise stellen gewisse Anforderungen an den idealen Tennisschläger. Dabei stehen viel Power und große Kontrolle ganz oben auf den Wunschzetteln – egal ob bei Freizeit- oder Turnierspielern.

Eine gute Mischung für den Freizeitspieler bietet der Babolat Aero Strike. Dieses Racket hat unbesaitet ein Gewicht von 275 Gramm und eine Schlägerkopfgröße von 645 cm². Sein Material besteht zu 100 Prozent aus High Modulus Graphite. In allgemeinen Bewertungen wird der Aero Strike als angenehm spielbares Racket beschrieben, dessen Komfort begeistert. Die Kontrolle ist überzeugend, wohingegen bei der Power leichte Abstriche gemacht werden müssen. Preislich liegt der Aero Strike von Babolat im mittleren Segment (140 bis 180 Euro). Wer Preise vergleicht, kann beim Kauf zudem jede Menge Geld sparen.

Deutlich mehr Geld müssen Freizeitspieler für den tennis magazin-Testsieger in die Hand nehmen. Der Völkl Powerbridge 1 kostet deutlich über 200 Euro und ordnet sich damit im obersten Preissegment ein. Mit seinen 255 Gramm liegt das Racket extrem leicht in der Hand. Die Schlägerkopfgröße ist mit 740 cm² enorm. Außergewöhnlich ist auch der futuristisch anmutende Power Arm, der wie ein kleiner Hammer in den Schlägerkopfbereich hinein ragt. Basis dieses Rackets ist die Powerbridge-Technologie. Diese innovative Konstruktion steigert die Stabilität des Schlägers an seinem wichtigen Herzbereich.

eVendi Tipp
Auch Tennis-Nostalgiker sollten sich über die neuesten Schläger-Technologien informieren, da die Rackets gerade im Bereich Armschonung besonders stark geworden sind. Aber es wird nicht nur dem schmerzhaften Tennisarm entgegengewirkt. Neue Materialien sorgen für ein ganz neues und komfortableres Spielgefühl.

Interessante Kategorien:
Thema: Sport Tennis
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 22.05.2009 14:33
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG