Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Streusalz: letzte Vorräte ergattern oder auf Alternativen setzen

Wer hätte gedacht, dass Streusalz jemals zur Mangelware wird? In weiten Teilen des Landes ist Streumittel knapp geworden. Autobahnen sind teilweise nur noch schwer zu befahren und auch in den Städten muss gespart werden. Streusalz ist fast überall ausverkauft. Über den Preisvergleich eVendi.de sind jedoch immer noch Anbieter für Streusalz zu finden. Allerdings bieten sich für den Privathaushalt auch umweltfreundlichere Alternativen an.

Umweltfreundliche Alternativen
Der Winterdienst arbeitet größtenteils mit Streusalz, um die Straßen möglichst effizient frei zu halten und für mehr Sicherheit zu sorgen. Auch für den Privathaushalt besteht die Möglichkeit, mit Streusalz gegen Schnee und Eis anzugehen. Auftausalz im 2,5 Kilogramm Paket ist trotz der großen Nachfrage online immer noch erhältlich. Die Menge reicht für etwa 250 Quadratmeter. Es ist dosierbar und wiederverschließbar. Aber Vorsicht: In vielen Städten ist die Verwendung von Streusalz für Privatpersonen verboten, da das Salz im Boden zur Versalzung führen kann und der Pflanzenwelt schadet. Zudem können Korrosionsschäden entstehen. Auch Vierbeiner leiden unter der Verwendung von Streusalz, da der Stoff die Pfoten angreift und Entzündungen hervorruft. Um der Glätte trotzdem die Stirn zu bieten, ohne der Umwelt zu schaden, lohnt sich ein Blick auf effiziente Alternativen. Umweltfreundliche Produkte sind zum Beispiel Sand, Kies oder Sägespäne, die in jedem Baumarkt erhältlich sind. Wenn der Schnee geschmolzen ist, müssen diese allerdings zusammengekehrt und fachgerecht entsorgt werden. Auftaumittel hingegen sind eine weitere Variante, um Eis und Schnee zu bekämpfen. ABACUS Hapco Auftaumittel eignet sich zum Beispiel für das Streuen von Gehwegen oder Zufahrten. Das Mittel wirkt auch bei Temperaturen bis zu minus 25 Grad Celsius und hinterlässt keine weißen Rückstände. Es greift weder Beton, Marmor, Fliesen noch Fugen an und verursacht keine Korrosionsschäden. Bei Auftaumitteln ist es besonders wichtig, auf den Stickstoffgehalt zu achten. Bestenfalls ist das Mittel stickstofffrei.

eVendi Tipp
Auch Auftaumittel befreien den Hausbesitzer nicht von seiner Pflicht, den Gehweg frei zu räumen. Vor dem Streuen sollte der Bereich also zunächst immer vom Schnee befreit werden. Ansonsten sind viele Streualternativen nicht effektiv.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 26.01.2010 12:45
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG