Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Sicherheit bei der Nutzung des Smartphones

Quelle: © Maksim Kabakou - Fotolia.com

Moderne Smartphones gelten als wahre Alleskönner der digitalen Technologie, sie sind von jedem Ort der Erde aus steuerbar und können ebenso per Fernortung zugewiesen werden. Diese Risiken mögen derzeit vor dem Hintergrund der NSA-Affäre und der Ausspähungen verbündeter NATO-Partner in Deutschland, groß und akut erscheinen - in der Realität ist die Wahrscheinlichkeit jedoch wesentlicher höher, dass jemand Unbekanntes durch einen Raub an Ihre Daten kommt, als dass eine staatliche Macht ein gezieltes Interesse daran zeigen würde.

Aus diesem Anlass geben wir Ihnen einige Grundlagen an die Hand, wie Sie sich vor unberechtigten Zugriffen schützen und Ihre Daten unabhängig davon sichern.

Gefahr über Netzwerke

Das Mobile Internet gehört zu den essentiellen Funktionalitäten der aktuellen Generationen an Smartphones, sodass hier auch ein großer Unsicherheitsfaktor besteht. Mittels einfacher Schritte minimieren Sie dieses Risiko jedoch auf ein Minimum, möglicherweise auch mit den vom Vertragspartner mitgelieferten Sicherheitssystemen – auch für Smartphones werden mittlerweile Antiviren-Programme vertrieben, die Schadstoffe aus Applikationen entfernen sollen. Weitere Informationen zu derlei Tarifen und den Möglichkeiten, insbesondere als Student zusätzlich zu sparen, bietet das Portal Yourfone - Hier geht’s zur Homepage.

  • Surfen Sie über WLAN, dann sollte unbedingt der WPA2-Standard genutzt werden. Hierdurch wird die Verbindung separat verschlüsselt.
  • Dasselbe gilt beim Datenaustausch über Bluetooth wobei hier die Anonymisierung der Gerätekennung am effektivsten ist.
  • Automatische Softwareupdates, womit insbesondere Fallstricken in Applikationen seitens der Hersteller korrigiert werden, sind in Zeiten der raschen Verbreitung solcher Risiken unbedingt einzustellen.
  • Beschränken Sie die Freiheiten jeder Applikationen auf das jeweilige Minimum, denn vielen räumen Sie standardmäßig weitaus mehr Zugriffe als überhaupt nötig ein. So lässt sich im Falle eines Verdachts zumindest grob lokalisieren, welche Applikation dafür verantwortlich zeichnet.

Remote-Wipe-Funktion

Beim Verlust des Smartphones ist grundsätzlich die SIM-Karte zu sperren - um Daten auch danach noch verfügbar zu machen, sollten Sie ein regelmäßiges Backup auf sicheren Servern erstellen. Hilfreich ist in diesem Zuge die immer stärker eingebrachte Remote-Wipe-Funktion, die eine Art Fernsteuerung und damit das Zurücksetzen oder Sperren des Smartphones ermöglicht. Wichtige Funktionen sind dann, neben dem eigentlichen Smartphone, nicht mehr zu gebrauchen und hindern den Dieb eventuell daran, das Smartphone für einen Verkauf „neutral“ zu machen.

Achten Sie jedoch generell auch darauf, dass Applikationen nur aus vertrauenswürdigen Quellen bezogen werden. Eine Garantie allein, nur weil das System im Programm eines der großen Anbieter auftaucht, bezieht sich leider in keinem Fall auf die Unversehrtheit des Systems von Schäden.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 07.11.2013 16:16
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG