Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Seniorenhandys: Sicherheit hat Vorrang

Die meisten Mobiltelefone folgen den neuesten Trends und beweisen so ständig den technischen Fortschritt. Allerdings sind sie dadurch auch immer umständlicher zu bedienen. Der jungen Generation, die mit sämtlichen technischen Neuerungen aufgewachsen ist, bereitet der Umgang kaum Schwierigkeiten, während die ältere Generation oftmals nicht hinterherkommt. Seniorenhandys sollen hier Abhilfe schaffen.

S.O.S – Im Notfall muss es schnell gehen
Das Handy immer bei sich zu tragen, ist von großem Vorteil. Viele Eltern sorgen bereits dafür, dass ihre Kinder für den Notfall mit einem Handy ausgestattet sind. Handyhersteller entwickeln mittlerweile auch Modelle für diejenigen, die den technischen Voraussetzungen nicht gewachsen sind. Insbesondere für Senioren ist eine einfache Handhabung ein Muss.
Das HandleEasy 330gsm von Doro besitzt beispielsweise trotz handlicher Abmessungen große Tasten mit gut ablesbarem Display. Besonderheiten sind die Notruftaste und eine integrierte Taschenlampe. Preislich liegt das Modell bei ungefähr 86 Euro.

Ganz neu auf dem Markt ist der SNOOPER GPS-Tracker SPT200. Der kleine GPS-Sender sorgt dafür, dass sein Träger immer und überall geortet werden kann und eignet sich damit sowohl für Kinder als auch für Haustiere sowie Senioren. Das wasserdichte Gerät funktioniert mit einer normalen SIM-Karte, die die Position des Trackers per SMS meldet, wenn sie angerufen wird. Außerdem verfügt das Modell über eine S.O.S-Taste, bei deren Benutzung der Notruf bei der eingetragenen Nummer als Kurznachricht eingeht. Eine solche Nachricht kann auch ausgelöst werden, wenn der Träger die Grenzen eines zuvor festgelegten Gebiets überschreitet. Der GPS-Tracker ist in jedem Fall eine Alternative zum Handy und erleichtert im Notfall gezieltes Handeln. Das Modell ist ab 233 Euro erhältlich.

eVendi Tipp
Seniorenhandys und Notfallgeräte sollten über eine möglichst lange Akkulaufzeit verfügen, damit sie auch bei längeren Ausflügen ohne Ladestation nicht schlappmachen.

Interessante Kategorien:
Thema: Handy
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 14.09.2009 15:37
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG