Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Multiroom-Lautsprechersysteme bieten Musikgenuss im ganzen Haus

Quelle: Teufel

Multiroom-Lautsprechersysteme ermöglichen die komfortable Beschallung mehrerer Räume, wobei die Übertragung in der Regel über WLAN erfolgt. Lästige Verkabelungen gehören somit der Vergangenheit an. Als Musikquelle dienen unter anderem mobile Geräte, PCs, USB-Datenträger, Netzwerkspeicher oder Musikstreaming-Dienste. Nicht nur im Privatbereich, auch in öffentlichen Gebäuden oder Arztpraxen, kommen Multiroom-Lösungen zum Einsatz. Die Steuerung der gesamten Anlage kann meist über Smartphone oder Tablet-PC erfolgen, eine entsprechende App wird vom Hersteller bereitgestellt.

Funktionen und Ausführungen

Vom einfachen Streaming-Client zum Vernetzen von Hi-Fi-Anlagen bis hin zu professionellen Komplettsystemen stehen etliche Varianten von Multiroom-Systemen zur Verfügung. Letztere bieten oft einen integrierten Digitalverstärker und können wie analoge Lautsprecherboxen aufgestellt werden. Offene Systeme ermöglichen den gemischten Einsatz von Komponenten verschiedener Hersteller, während bei geschlossenen Systemen nur Erweiterungen derselben Marke Verwendung finden. Bei den unterstützten Audio-Formaten gibt es ebenfalls Unterschiede - MPEG- und AAC-Dateien werden von fast allen Systemen unterstützt, dies ist bei WAV und WMA leider nicht der Fall. Hier empfiehlt sich vor dem Kauf ein genauer Blick in die Gerätespezifikationen.

Einige Modelle gestatten die Übertragung mehrerer Streams, dabei können verschiedene Räume mit unterschiedlicher Musik versorgt werden. Für einen optimalen Komfort bei der Musikauswahl sorgen individuell anlegbare Playlists. Sollte die Reichweite einmal nicht ausreichen, lassen sich entsprechende WLAN-Repeater einsetzen. Einen Nachteil gibt es bei Multiroom-Systemen: Durch die ständige Betriebsbereitschaft der Geräte entstehen höhere Energiekosten, der Stromverbrauch liegt jedoch meistens unter 2 Watt.

Das passende Multiroom-Konzept

Der Gestaltung eines individuellen Multiroom-Systems sind kaum Grenzen gesetzt. Für die Musikübertragung in mehrere Räume werden, je nach Ausführung, mindestens zwei Komponenten benötigt. Dabei lassen sich die meisten Systeme problemlos erweitern. Voraussetzungen sind eine Breitband-Internetverbindung sowie ein WLAN-Router. Für die Auswahl der geeigneten Anlage empfiehlt es sich, ein Grundkonzept zu erstellen: Wichtige Kriterien sind etwa die Anzahl der benötigten Lautsprecher und die Reichweite der WLAN-Übertragung. Geklärt werden sollte auch, ob die Lautsprecher zum Decken- oder Wandeinbau geeignet sein müssen. Manche Systeme bieten als Alternative eine Ethernet-Schnittstelle zum Datenaustausch, dies ermöglicht eine stabilere Datenübertragung, setzt aber lange Kabelverbindungen voraus.

Top-Systeme vorgestellt

Als Mehrraum-System der Extraklasse kann das WLAN-Audiosystem Raumfeld der Marke Teufel bezeichnet werden. Individuell kombinierbar bietet Teufel eine breite Palette an Komponenten. Bereits in der Grundausstattung ist das Abspielen verschiedener Titel in mehreren Räumen möglich, Streaming-Dienste oder Internet-Radio können problemlos genutzt werden. Für einen einfachen Start sind günstige Bundle-Angebote erhältlich, etwa das Set 2Raumfeld Welcome Home um ca. 800 Euro. Audiophile greifen zum 2Raumfeld High End, dieses schlägt allerdings mit 1.800 Euro zu Buche. Sonos setzt auf intelligente Systeme aus Audiokomponenten in Verbindung mit hochwertigen Wireless Hi-Fi-Lautsprechern und verspricht kristallklaren Hi-Fi-Sound bei einfacher Bedienung. Ein eigenständiges WLAN-Netzwerk sorgt für eine größere Reichweite. Ab ca. 250 Euro für einen Lautsprecher und dem Netzwerk-Adapter Sonos Bridge ist man bereits dabei. Neben den Einzelkomponenten sind auch Einsteiger-Komplettsets im Handel erhältlich.

Preiswertere Modelle sind dagegen die kabellosen Hi-Fi-Lautsprecher Philips Fidelio A5 und A9. Die Modelle bestechen durch eine einfache Konfiguration und ermöglichen neben lokalen Musikquellen auch die Nutzung von Online-Musikdiensten. Im Vergleich mit den oben beschriebenen Systemen müssen Abstriche bei der Funktionsvielfalt und den verfügbaren Schnittstellen gemacht werden, dafür liegen die beiden Modelle mit rund 300 bzw. 500 Euro im mittleren Preissegment. Auch Samsung und Panasonic bieten verschiedene Multiroom-Lautsprecher an.

Fazit

Multiroom-Lautsprechersysteme erlauben die Beschallung größerer Wohnungen oder Häuser, teilweise mit verschiedenen Musiktiteln. Aufgrund der vielfältigen Ausführungen und Features sollte man sich vor dem Kauf genau informieren, um das optimale System zu finden.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Katja Nachtigall | 26.02.2015
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG