Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Kühlschränke - Länger frisch mit wenig Energie

Quelle: www.bauknecht.de

Kein anderes elektrisches Gerät findet sich in deutschen Haushalten so oft wieder, wie der Kühlschrank. Rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, kühlt er die Lebensmittel und hält sie so länger frisch. 24 Stunden, in denen kontinuierlich Strom verbraucht wird. Besonders in der heutigen Zeit ist es wichtig, den Energieverbrauch gering zu halten, um Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen. In der Regel halbiert sich der Stromverbrauch neuer Kühlschränke alle 15 Jahre. Spätestens nach diesem Abschnitt rentiert sich ein Neukauf allemal. Moderne Geräte überzeugen jedoch nicht nur mit Energieeffizienz. Zwei Klimazonen, antibakterielle Beschichtung und VitaFresh – das Gemüse wird es Ihnen danken.

Verschiedene Gerätetypen
Bevor ein neuer Kühlschrank gekauft wird, sollte man sich darüber informieren, welche Bedingungen erfüllt werden müssen. Das fängt mit den räumlichen Ausmaßen an und hört mit den Zusatzfunktionen auf. Große Kühlschränke verbrauchen nicht unbedingt mehr Strom als kleinere, in der Energieeffizienz gibt es erhebliche Unterschiede. Im Durschnitt betragen die Stromkosten für moderne Kühlschränke 20 -23€ im Jahr.

Das müssen Sie über Kühlschränke wissen:

  • Einbau-Kühlschrank: soll der Kühlschrank nicht als solcher zu sehen sein, kann ein Einbaugerät mit passendem Dekor unauffällig im Küchenstil integriert werden.
  • Kühl/Gefrier-Kombi: die verbreitetste Kühlschrankart. Bei so einem Gerät liegen der Kältebereich oben und der Gefrierbereich mit zwei bis vier Schubladen unten.
  • NoFrost: mittlerweile weitverbreitete Technik, die die Feuchtigkeit im Innenraum verringert und dadurch Eisbildung und Reifbildung auf Lebensmitteln verhindert. Trotz leicht höherem Energieverbrauch sind Kühlschränke mit NoFrost-Funktion energiesparender, da Reif- und Eisbildung den Stromverbrauch massiv erhöht.
  • Umluftkühlung oder Multi Flow-Technik: Modernes Kühlsystem, bei dem die Temperatur im Kühlschrank überall gleich niedrig ist.
  • Konvektionskühlung: klassische Kühltechnik, in der durch das Hochsteigen wärmerer Luft im Kühlschrank verschiedene Temperaturschichten herrschen. Hier muss besonders darauf geachtet werden, wo welche Lebensmittel gelagert werden.
  • Kondensator: Über den Kondensator wird die Wärme abgeführt. Meistens sitzt der Kondensator an der Rückwand - etwas Abstand zur Wand ist notwendig. Ist der Kondensator jedoch an der Seite angebracht, muss Abstand zum nächsten Schrank oder Gerät eingehalten werden - das sieht dann wegen des Spaltes oft nicht so schön aus. Daher ist es wichtig darauf zu achten, an welcher Stelle der Kühlschrank die Wärme ableitet.
  • Energielevel: ab 2011 gelten EU-weit neue Enerie-Label mit differenzierteren Kategorien. A+++ ist die energieeffizienteste Kategorie, selbst A++ ist mittlerweile Standard. Ab Juli 2012 dürfen Geräte mit A-Label nicht mehr verkauft werden, da sie wahre Stromfresser sind.

Ein neuer Kühlschrank, was muss er können?
Der alte Kühlschrank war innen einfach nur kalt: Tür auf, Lebensmittel rein, Tür zu. Neue Kühlschränke bieten neben der eigentlichen Kühlfunktion besondere Eigenschaften, die speziell auf Fleisch, Fisch und Gemüse abgestimmt sind. Lebensmittel lassen sich so noch länger frisch halten.

Das soll er können:

 


Dann muss er das haben:

Erhöhte Haltbarkeit der Lebensmittel

 

VitaFresh, LongFresh oder BioFresh bieten spezielle Klimazonen für Fleisch und Gemüse und erhöhen so ihre Haltbarkeit.

Kein lästiges Abtauen mehr

 

Die „No-Frost“-Technik verhindert die Bildung von Eisklumpen

Mehr Hygiene im Innenraum

 

„Antibakteria“: Die Innenwände sind mit speziellem Material beschichtet, dass die Bildung von Bakterien an den Wänden verhindert.

Warnhinweis, bei offener Tür

 

Damit die Tür nicht offen steht, bieten manche Kühlschränke eine akustische Alarmfunktion.

Schonendes, schnelles Einfrieren der Lebensmittel

 

Durch die Funktion „Super Gefrieren“ werden Lebensmittel schnell und somit besonders schonend eingefroren. Bereits Eingefrorenes taut nicht auf.

Getrennte Temperaturregler

  Möglichkeit, die Temperatur im Kühlteil und im Gefrierteil bei Kühl-Gefrierkombinationen unabhängig voneinander zu regulieren, z.B. um schnell etwas einzufrieren

 


Viele Kühl/Gefrierkombinationen verfügen über Bio-, Long- oder VitaFresh. Nur Getränke, verpackte Lebensmittel, Butter, Eier oder einige Obstsorten werden noch bei 4°C bis 10°C gelagert. Alles andere wird bei Temperaturen um 0°C frischgehalten. Es gibt zwei unterschiedliche Bereiche.

Trockene Zone:
Die Luftfeuchtigkeit steigt nicht über 50% an. Das ist optimal für Fisch, Fleisch, Wurst, Käse, Milch und Milchprodukte
Feuchte Zone:
Salat, Obst und Gemüse brauchen eine höhere Luftfeuchtigkeit von knapp 95%, um optimal gelagert über längere Zeit knackig und frisch zu bleiben.

eVendi-Tipp
Das gehört nicht in den Kühlschrank: Einige Obstsorten (aber nicht alle) aus warmen und tropischen Regionen werden bei Kälte schnell schlecht. Das gehört nicht hinein: Avocados, Bananen, Birnen, Kiwis, Zitrusfrüchte, Äpfel, Bananen, Aprikosen. Diese Gemüse mag die Kälte nicht: Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln, Gurken.

 

Neuartige Kompressoren, bessere Wärmedämmung und hochwertigere Ausstattung haben zwar ihren Preis, dieser zahlt sich aber im Leben eines Kühlschranks deutlich wieder aus. Ein Blick auf das Durchschnittsalter eines Kühlschranks (circa 15 Jahre) zeigt, dass er in diesem Zeitraum weit mehr Energiekosten verursacht, als er ursprünglich gekostet hat. Verbraucht ein Gerät der Klasse "A" 350kWh im Jahr, so verursacht es auf 15 Jahre, bei einem Strompreis von 20 Cent, insgesamt 1050 Euro Energiekosten. Mit einem Gerät der Klasse A++ und einem Verbrauch von 200kWh im Jahr (600 Euro) lassen sich immerhin 450 Euro sparen.

Merksatz: Pro 50kWh Verbrauch im Jahr lassen sich auf 15 Jahre 150 Euro sparen. Bei steigenden Energiekosten wird die Ersparnis größer.


Der Liebherr KP 3620 hat bietet viel Stauraum und verbraucht nur 114 kWh Strom im Jahr - damit ist er der beste unter den großen Kühlschränken im Test der Stiftung Warentest.


In diesem Jahr haben sowohl die Stiftung Warentest wie auch das ETM Testmagazine Kühlschränke getestet - große, kleine, mit oder ohne Kühlfach. Große Unterschiede gibt es nicht nur hinsichtlich Ausstattung und Sonderfunktionen, sondern auch in der Kühl- und Gefrierleistung, in Handhabung und Energieeffizienz.


Testergebnisse für:
  • Kleine Gefrierschränke ohne Gefrierfach
  • Kleine Kühlschränke mit Gefrierfach
  • Große Kühlschränke ohne Gefrierfach
  • Große Kühlschränke mit Gefrierfach

Wie groß muss er sein und wo soll er stehen?
Die Größe des Kühlschranks richtet sich in erster Linie nach individuellen Absichten. Ein guter Anhaltspunkt für die Größe ist ein Volumen von 60 Litern pro Person in einem Haushalt. Für Familien mit vier oder mehr Personen eignet sich ein Kühlschrank mit 250-300 Liter Volumen. Der Anteil des Gefrierfachs muss extra berücksichtigt werden.

eVendi-Tipp: Der Aufstellungsort des Kühlschranks wirkt sich zusätzlich auf dessen Energieverbrauch aus. Ein warmer Standort mit Sonneneinstrahlung eignet sich weniger, als ein kühler Ort. Um den Luftaustausch hinter dem Gerät zu verbessern, ist ein kleiner Abstand von circa 5cm zur Wand hilfreich. Weitere hilfreiche Tipps zu energiesparenden Kühlschränken finden Sie hier.

 

 

 

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 23.12.2011 13:47
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
  • Viele werden die jetztige Witterung für die Gartenarbeit nutzen. Vielleicht hat auch der eine oder andere ein „Groß-Projekt“ gestartet und schon ...
    eVendi.de Team | 14.03.2012 15:25
  • Die Zukunft des Fernsehens hat begonnen: Spätestens ab dem 30. April ist das Projekt „Abschaltung analoges Satellitenfernsehen“ abgeschlossen. Nach ...
    Sven Kloevekorn | 06.03.2012 16:36
  • Der Herbst ist da, und das Gartenjahr neigt sich zwar seinem Ende entgegen, doch bevor Spaten und Co. in den Keller wandern, sollten jetzt die ...
    eVendi.de Team | 26.10.2011 13:57
  • Die Fans von Google und Samsung haben Grund zur Freude: Der Internet- und der Hardwareriese haben ihr neues Gemeinschaftsprojekt in Form des ...
    Sven Kloevekorn | 24.10.2011 16:24
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG