Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Kompaktanlagen: Soundcheck in den eigenen vier Wänden

Das Wohnzimmer wirkt bei vielen immer mehr wie eine Sammelstelle für Unterhaltungselektronik. Immerhin ist es der Aufenthaltsraum für die ganze Familie und dient der Entspannung und Erholung. Neben Fernseher, DVD-Player und PC darf auch die richtige Soundanlage nicht fehlen. In vielen Haushalten sind das Musikanlagen mit großen Lautsprecherboxen. Solche Systeme lohnen sich aber nicht in jedem Raum, deshalb bieten Micro-, Mini- und Kompaktanlagen eine praktische Alternative. Sie sind zwar klein, versprechen aber trotzdem ein beeindruckendes Hörerlebnis.

Hinhörer, Hingucker – oder beides?
Musik läuft fast immer und überall. Insbesondere Teenager messen der Musik eine ganz große Bedeutung bei. Mittlerweile gibt es viele Formate, mithilfe derer Musik abgespielt wird. Deshalb lohnt sich eine Anlage, die mit all diesen Möglichkeiten umgehen kann. Die Yamaha TSX-100 beispielsweise ist die optimale Dockingstation für den Apple iPod. Aber auch über einen USB-Anschluss kann der Musikfan diverse MP3-Player oder -Sticks anschließen, um die Musik abzuspielen. Ein CD-Player ist ebenso mit an Bord. Dank der Fernbedienung behält der Benutzer auch bei vielen Titeln den Überblick und kann bequem hin- und herschalten. Die Weckfunktion macht das Modell zur idealen Ausstattung für ein Jugendzimmer.

Eine elegantere Lösung bietet etwa die Philips DCM-278. Diese Audio-Kompaktanlage wird dank ihres Designs nicht nur zum Hinhörer, sondern vor allem auch im Wohnzimmer zum Hingucker. Sie eignet sich für die Wandmontage und stellt so eine platzsparende Variante für Räume mit wenig Ablagefläche dar. iPhone oder iPod spielen über dieses Gerät nicht nur Musik ab, sondern laden sich auch automatisch auf. Neben der Wiedergabe von MP3, WMA-CD, CD und CD-RW bietet die Anlage eine digitale Suche von Radiosendern. Ein weiterer Vorteil: Der Dynamic Bass Boost erlaubt es, die Bässe per Tastendruck unabhängig von der Lautstärke zu betonen. Im Preisvergleich ist das Gerät bereits für weniger als 150 Euro zu finden.

eVendi Tipp
Bei nicht integrierten Lautsprechern ist es empfehlenswert, auf lange Kabelanschlüsse zu den Boxen zu achten. Je weiter diese auseinander platziert werden, desto besser der Stereo-Klang.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Sven Kloevekorn | 02.12.2009 09:04
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG