Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Kochgeschirr - So gelingt jedes Essen

Quelle: Fotolia.com

Kochsendungen wie "Die Kocharena" oder "Das perfekte Dinner" sind eindeutiger Beleg: Die Deutschen haben wieder Spaß am Kochen. Schnell kann die Freude allerdings vergehen, wenn Speisen permanent am Topf- und Pfannenboden haften bleiben oder gar anbrennen. Zu einem guten Kochergebnis und einem schmackhaften Essen trägt daher qualitativ hochwertiges Kochgeschirr einen wesentlichen Teil bei. Was Sie für Ihren "Einsatz am Herd" brauchen und wo Sie langlebiges Kochgeschirr zu fairen Preisen erhalten, verrät Ihnen eVendi.de.

Der Herd spielt eine Rolle
Die Wahl für Kochgeschirr, sprich Töpfe und Pfannen mit den dazugehörigen Deckeln, ist zunächst einmal abhängig vom Herd. Folgende drei Unterschiede gibt es:

Kochgeschirr für Gasherde
Gasherde stellen die geringsten Ansprüche an das Kochgeschirr, denn selbst in Konservendosen lassen sich hier Speisen schnell und einfach erhitzen. Es spielt keine Rolle, ob die Töpfe und Pfannen formbeständig sind. Für den Einsatz auf offener Flamme muss der Boden nicht eben sein. Das Kochgeschirr wird allerdings sehr heiß, so dass die Griffe nicht aus Plastik sein sollten.
anpassen.Kochgeschirr für Ceran- und Glaskeramikkochherde
Dieses Kochgeschirr benötigt eine ebene Unterseite, da ein Luftspalt zwischen Topf und Herd bzw. Pfanne und Herd, die Wärmeübertragung erheblich verschlechtert. Die Größe der Kochfelder kann variiert werden, so dass sich die Felder dem Boden von Topf und Pfanne

eVendi Tipp
Wenn die Töpfe und Pfannen auf der Herdplatte "schaukeln" und nicht stabil stehen können, ist es Zeit für einen Austausch.

Kochgeschirr für Induktionskochherde
Für die modernen, energieeffizienten Induktionsherde wird spezielles Kochgeschirr mit leitendem, von einem Magneten anziehbarem Boden benötigt. Nicht verwendet werden können Aluminium, Keramik und einige Arten von Edelstahl.

Auf Ihre Ansprüche kommt es an
Die Preisdifferenzen im Bereich Kochgeschirr sind enorm und Sets im Wert von mehreren hundert Euro bei namhaften Herstellern keine Seltenheit. Grundsätzlich kommt es darauf an, wie aufwändig Sie kochen möchten. Je erlesener die Speisen, desto wichtiger die Anschaffung von hochwertigen Töpfen und Pfannen aus langlebigen Materialien.

Kunststoffbeschichtetes Kochgeschirr
Kunststoffbeschichtetes Kochgeschirr, insbesondere Pfannen, zählen zu der preiswertesten Kategorie. Im Grundmaterial bestehen sie aus leichtem Aluminium, das mit einer teflonhaltigen Anti-Haft-Schicht überzogen ist. Fettarmes Braten ist daher mit diesen Pfannen gut möglich. Die Beschichtung ist allerdings empfindlich und verträgt hohe Temperaturen, wie sie Gasherde erzielen, ebenso wenig gut wie metallische Pfannenwender. Kratzer und Risse im Teflon zeigen sich schon nach ein bis zwei Jahren. Die Pfanne sollte in diesen Fällen rasch durch eine neue ersetzt werden, da die Beschichtung nicht in die Speisen gelangen darf. Eine dieser preiswerten Telfon-Pfannen ist beispielsweise die Tefal Sensoria mit 32 Zentimetern Durchmesser. Preislich liegt sie bei rund 23 Euro. Grundsätzlich sollte eine antihaftversiegelte Pfanne nicht im Haushalt fehlen, denn Eierspeisen, Bratkartoffeln und Paniertes gelingen in ihr besonders gut und bleiben nicht am Boden kleben.

 

Töpfe und Pfannen aus Edelstahl
Kochgeschirr aus Edelstahl befindet sich im mittleren bis hohen Preissegment. Das Material hat eine lange Lebensdauer und ist zum Kochen, Garen, Dämpfen und Pochieren bestens geeignet. Qualitäts-Edelstahl ist an der Bezeichnung 18/10 (18 % Chrom, 10 % Nickel, 72 % Stahl) zu erkennen. Er ist rostfrei, besonders pflegeleicht, hygienisch und spülmaschinengeeignet. Mit dem Function4 Gemüsetopf bietet beispielsweise WMF einen sehr guten Edelstahltopf für rund 50 Euro an. Dieser besitzt einen Durchmesser von 24 Zentimetern, fasst mehr als acht Liter und ist darüber hinaus auch für Induktionsherde zu verwenden. Gute Stielkasserollen aus Edelstahl sind bereits für weniger als 20 Euro erhältlich (z.B. ebenfalls aus der Function4 Reihe). Auch Topfsets aus Edelstahl bietet WMF preiswert an. Das Diadem Plus Kochgeschirr-Set aus rostfreiem Edelstahl besteht aus sechs Teilen und ist induktions- und spülmaschinengeeignet. Edelstahlgeschirr ist allerdings zum Braten nicht zu empfehlen, da das Fleisch extrem haften bleibt. Zudem sind Edelstahlpfannen schwierig zu reinigen.

 


eVendi Tipp
Edelstahl ist anfällig für Verfärbungen. Rotkohl und Rhabarber sollten wegen der enthaltenen Säure besser nicht im Edelstahltopf gekocht werden.

Pfannen, Töpfe und Bräter aus Gusseisen
Dieses Kochgeschirr wird Sie sehr wahrscheinlich überleben, denn Pfannen, Töpfe und Bräter aus Gusseisen sind beinahe unzerstörbar. Steaks werden in Pfannen aus Aluguss, wie der Berndes Vario Click (24 Zentimeter Durchmesser) besonders saftig. Auch Gulasch oder Braten gelingen in gusseisernem Geschirr besonders gut. Nachteil des robusten Materials ist sein Gewicht, da eine Gusseisenpfanne durchaus einige Kilo auf die Waage bringen kann. Die Säuberung ist übrigens nur mit einem ölgetränkten Tuch erlaubt, Spülmittel greift das Material an.

Fazit
Wer lange etwas von seinem Kochgeschirr haben will, der greift zu schweren, robusten Töpfen und Pfannen aus Edelstahl oder Gusseisen. Hierfür müssen Sie zwar in der Anschaffung mehr Geld einplanen als für kunststoffbeschichtetes Kochgeschirr. Dafür haben Sie aber in der Regel für die nächsten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte in Sachen Kochgeschirr ausgesorgt.

Um perfekte Kochergebnisse zu erzielen und Energieverluste zu vermeiden, müssen Kochgeschirr und Herdplatte optimal zusammenpassen. Achten Sie darauf, dass das Kochgeschirr bei Gasherden mittig aufsteht, damit die Flammen nicht überschlagen. Auch bei Induktionsherden sollte das Geschirr zentriert auf die Kochstelle gesetzt werden. Energie sparen Sie zudem, wenn Sie die Energiezufuhr schon vor dem Ende der Garzeit abschalten und die Restwärme nutzen. Auch aufgelegte Deckel reduzieren den Energieverbrauch.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Sven Kloevekorn | 27.03.2009 12:11
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG