Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Kindersitze für sichere Autofahrten

Die Stiftung Warentest hat es in ihrer aktuellen Ausgabe (6/2009) gerade erst zutage gefördert: Noch immer gibt es Kindersitze, die mangelhafte Ergebnisse erzielen und bei Unfällen versagen.

Umso wichtiger für Eltern ist es daher, sich vor dem Kauf eines Kinderautositzes umfassend zu informieren und Bewertungen zu Rate zu ziehen. Der erste wichtige Punkt: Für die Sicherheit des Kindes ist in erster Linie die Gesamtkonstruktion des Sitzes ausschlaggebend, nicht wie fälschlicherweise oft angenommen die Befestigungsart.

Sicherheit des Kindes an erster Stelle

Baby- und Kindersitze gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, Formen, Farben und Preiskategorien. Grundsätzlich sind Gewicht und Größe des Kindes entscheidend für die Wahl eines Sitzes. Die Hersteller geben das empfohlene Alter des Kindes ebenso wie das minimal notwendige und maximal mögliche Körpergewicht für den Sitz an.

Besonders gute Noten bekommt beispielsweise derzeit die Babyschale Baby Safe Plus von Römer. Geeignet ist sie für die besonders kleinen Mitfahrer bis 13 Kilogramm (ca. 15 Monate) und dabei mit der in sieben verschiedenen Höhenstufen einstellbaren Kopfstütze sehr flexibel. Das Fünf-Punkt-Gurtsystem mit Sicherheitsgurtschloss sorgt für optimalen Halt des Babys. Der Sitz ist auch entgegen der Fahrtrichtung verwendbar.
Die rückwärtsgerichtete Fahrtweise wird für Babys und Kleinkinder übrigens besonders empfohlen, denn so ist bei einem Aufprall die noch schwach ausgebildete Halswirbelsäule geschützt. Kinder ab vier Jahren dagegen sitzen bei Autofahrten vorwärtsgewandt in ihren Sitzen.

Der richtige Kindersitz sollte dabei wie der Cybex Solution X-fix über Rückenlehne, Kopfstütze und Seitenschutz verfügen. Dieser Sitz für Kinder bis zu 36 Kilogramm verspricht beste Sicherheit und liegt dabei im unteren Preissegment (bis 130 Euro). Sehr praktisch ist außerdem der Bezug, der bequem abgenommen und gewaschen werden kann.


eVendi Tipp
ACHTUNG! Wird ein rückwärtsgewandter Sitz auf dem Vordersitz platziert, muss der Airbag abgeschaltet werden. Das Kind würde bei einem Aufprall sonst zwischen Airbag und Sitz erdrückt.

Interessante Kategorien:
Thema: Kindersitze
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 04.06.2009 17:26
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG