Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Keyboards: Musikinstrument für Jung und Alt

In der Schule wollte es jeder können: Keyboard spielen. „Alle meine Entchen“ kriegt der Laie mit viel Mühe und dem Zeigefinger wohl gerade noch zustande. Mit schwierigeren Stücken und beidhändig klappt es meistens nur bei professionellem Musikunterricht. Keyboards eignen sich ideal für die Musikerziehung von Kindern. Sie sind aber auch eine gute Alternative für Klavierspieler, die oft zu Hause üben wollen, aber denen es an Platz in ihrer Wohnung mangelt.

Professionelles Üben und spaßiges Geklimper
Prinzipiell unterscheiden sich Keyboards in einigen Punkten von Klavieren. Die Anzahl der Tasten ist geringer und der Kraftaufwand beim Drücken ebenso. Allerdings gibt es auch Modelle, die dem mechanischen Klavier sehr ähnlich sind. Diese lohnen sich für alle, die entweder keinen Platz für ein „richtiges“ Klavier haben oder das Geld dafür nicht aufbringen möchten. Das Casio Keyboard WK 8000 beispielsweise verfügt genau wie ein Klavier über 88 Tasten. Außerdem bietet das Modell 670 Klangfarben und 166 Rhythmen, die moderne Stücke mit dem richtigen Beat unterlegen. Ein umfangreiches integriertes Soundsystem macht Boxen überflüssig und spart Platz. Besonders praktisch ist der Ständer in Holzoptik, der einen Extratisch überflüssig macht.

Das Yamaha PSR E-413 hingegen ist besonders transportfähig und lässt sich bestens verstauen. Es ist für Kinder ebenso geeignet wie für Erwachsene und wird so zum Familienspaß. Zum kurzen Üben auf dem Sofa kann das Gerät auch kabellos per Batterie betrieben werden. Bei längeren Proben dient das Netzteil als Stromversorgung. Das Keyboard bietet neben einer Menge Effekte und Features 30 integrierte Songs und weitere Titel auf CD-ROM. Das Display zeigt stets die verschiedenen Einstellungen an. Für 300 Euro ist das Modell eine lohnenswerte Investition, die jede musikalische Familie begeistert.

eVendi Tipp
Integrierte Lautsprecher sind immer für Zimmerlautstärke konzipiert. Wer lauter spielen möchte, muss beim Kauf darauf achten, dass das Keyboard Anschlüsse für einen externen Verstärker besitzt. Auch der Kopfhörerausgang kommt dafür grundsätzlich in Frage.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Sven Kloevekorn | 18.12.2009 12:34
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG