Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Kaffeepadmaschinen voll im Trend

Quelle: © Barbara Unterberger - www.piqs.de

 Was bei der Oma noch gut und gerne serviert wird, hat vielerorts längst ausgedient: der Filterkaffee.
Dieser ist geschmacklich einseitig und auch nicht jedermanns Sache, daher bahnen sich stattdessen Kaffemaschinen mit Pad zunehmend ihren Weg in deutsche Küchen. Als Alternative zu Filterkaffeemaschine und Kaffeevollautomat sind Kaffeepadmaschinen die Lösung für die aromatische und schnelle Tasse Kaffee, da sie aufgrund der vielen verschiedenen Pad-Varianten ebenso vielseitig sind wie Kaffeevollautomaten. Darüber hinaus sind Kaffeepadautomaten in der Anschaffung preiswerter als Kaffeevollautomaten.

Kaffeepads bieten viel Abwechslung
Das von Douwe Egberts zusammen mit Philips entwickelte und 2001 vorgestellte Senseo-System ist sicher das bekannteste unter den Kaffeepadmaschinen. Maschinen wie die Philips Senseo II HD 7810/60 beispielsweise bereiten bis zu zwei Tassen Kaffe gleichzeitig zu (1.450 Watt Leistung). Der Wassertank, der in vielen unterschiedlichen Farben erhältlichen Maschine, ist abnehmbar und fasst 750ml Wasser (dies reicht für fünf Tassen). Untersatz und Tropfbehälter des Geräts sind spülmaschinengeeignet. Bei der Senseo muss jeder Pad nach dem Brühvorgang einzeln entnommen werden. Praktischer ist da die MyCup von Melitta, bei der der gebrauchte Pad automatisch in einen integrierten Auffangbehälter fällt.

Viele Kaffeeröstereien bieten heute kompatible Kaffeepads zu den Maschinen an. Zudem sind neben verschiedensten Kaffeesortenpads auch Cappuccino- (mit Milchpulver) und Schokoladenpads (mit Milch-/Kakaopulver) erhältlich. Auch Discounter haben preiswerte und geschmacklich zum Teil sehr gut getestete Pads herausgebracht – eine ideale Möglichkeit, Geld zu sparen. Ein weiterer Vorteil der Maschinen mit Pad: Die Dosierung ist vorgegeben, so dass der Kaffee gar nicht zu stark werden kann.
Für das komfortable und schnelle Zubereiten des Kaffees mit Pads muss allerdings deutlich mehr Geld gezahlt werden als für eine Tasse Filterkaffee. Für häufige Kaffeekränzchen sind die Maschinen daher eher wenig geeignet.

eVendi Tipp
Damit die Maschinen ihrem Besitzer lange Freude und guten Kaffee bescheren, sollten sie regelmäßig entkalkt werden.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 22.05.2009 11:24
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG