Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Hochentaster - Äste schneiden und Sägen mit elektrischer Hilfe

Bäume und Büsche wachsen der Sonne nach. Das Wunder der Natur ist regelmäßig im Frühling zu betrachten, wenn die Gewächse im Garten „ins Kraut schießen“. Junge Äste streben Kerzengerade nach oben. Doch das ist nicht immer der Wunschtraum des Gärtners. Hochentaster (sprich: Hoch-Entaster) schaffen hier Abhilfe.

Hoch hinaus beim Sägeschnitt
Bereits in den letzten Frostperioden des neuen Jahres beginnen Baumgewächse ihre Knospen auszutreiben und es werden neue Äste gebildet. Ein Teil des Knospentrieb geht dabei immer steil nach oben. Der Baum will soviel Blattwerk wie möglich der Sonne zuwenden. Doch ist das für den Besitzer des Baumes meist nicht von Vorteil. Handelt es sich beispielsweise um einen Obstbaum, so sprechen gute Gründe für eine Entastung der Hochtriebe. Diese Hochtriebe kosten den Baum sehr viel Energie, die bei der Obstreife später fehlt. Handelt es sich um ein Ziergewächs, so kommen ästhetische Gründe hinzu, denn zum einen möchte man im gesamten Garten ein ausgeglichenes Bild, zum anderen nimmt ein hoher Baum auch viel Licht. Damit die Entastung ohne Probleme durchgeführt werden kann bietet sich ein Hochentaster an. Mit diesen Geräten werden die Äste sehr sauber abgeschnitten, so dass der Baum die Wunde schnell wieder schließen kann. Mit dem Hitachi CS EPB S erreichen fleißige Gärtner Höhen bis zu 2,3 Metern. Der Hochentaster wird mit Benzin betrieben und hat ein Gewicht von knapp 5 Kilogramm. Ein ergonomischer Handgriff sorgt für guten Halt und eine sichere Führung des Gerätes. Der Vorteil an diesen Geräten liegt auf der Hand: die wackelige Leiter kann im Schuppen bleiben! Der Ryobi RPP720 besticht vor allem durch seinen Preis. Im Gegensatz zu dem Hitachi wird dieser Hochentaster per Stromzufuhr betrieben und wiegt ca. 4 Kilogramm. Eine Gripzone mit Griffummantelung sorgt auch hier für den perfekten Halt beim Sägeschnitt. Hochentaster schaffen die perfekte Grundlage für den rundum gelungenen Garten.

eVendi Tipp
Damit die Bäume und Sträucher richtig in Form gebracht werden sollten immer nur die Äste abgeschnitten werden, die nach oben wachsen. Bei Ziergewächsen nie die Hauptäste mit abschneiden. Sonst können unschöne Löcher entstehen.
Passend dazu gibt der Garten-Ratgeber wertvolle Informationen zur Gartengestaltung, Gartenpflege, Problemfällen und vielem mehr. Hobbygärtner können von einem Garten-Kalender profitieren, in welchem die Gartenarbeiten nach Monaten aufgelistet sind. Außerdem werden verschiedene Pflanzen im Porträt vorgestellt und aktuelle Tipps zur Gartengestaltung veröffentlicht.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Malte Schiphorst | 30.03.2010 14:42
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG