Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Handwerker-Aufträge online ausschreiben

Quelle: © stillkost - Fotolia.com

Der Anteil der Menschen, die Freude am Heimwerken haben, nimmt immer weiter zu. Mit großem Enthusiasmus werden eigene Projekte wie etwa das Renovieren der Wohnung, der Dachausbau, das Restaurieren von alten Möbeln oder die Umgestaltung des Gartens angegangen. Und an Ideen, die eigenen vier Wände neu zu gestalten, mangelt es nicht. Im Internet lassen sich hunderte von Webseiten finden, die sich dem Heimwerker- und Do-it-Yourself-Trend verschrieben haben und mit vielfältigen Anregungen und Tipps aufwarten. Doch nicht jedes Projekt lässt sich ohne die Unterstützung eines Fachmanns realisieren.

Experten aller Fachrichtungen finden

Sei es aus Zeitmangel oder angesichts fehlender handwerklicher Fähigkeiten – bei größeren Renovierungsarbeiten wie beispielsweise dem Verlegen von Parkett entscheiden sich viele für die Unterstützung von Profis. Allerdings ist es nicht immer leicht, den richtigen Handwerker zu finden. Eine Möglichkeit sind Online-Portale, auf denen Handwerksaufträge ausgeschrieben werden können. So können zum Beispiel hier bei www.my-hammer.de bundesweit Qualitätshandwerker für Aufträge aller Art gesucht werden. Bevor Handwerker auf MyHammer präsentiert werden, müssen diese entsprechende Qualifikationen nachweisen. Darüber hinaus wird die Wahl für den richtigen Handwerker aber auch durch aussagekräftige Firmenprofile und die Empfehlungen zufriedener Kunden erleichtert.

Aufträge ausführlich beschreiben

Auf Handwerkerportalen wie MyHammer können Aufträge ganz einfach ausgeschrieben werden. Auf diese Weise können die Angebote mehrerer Handwerker eingeholt und miteinander verglichen werden. Für die Ausschreibung fallen in der Regel keine Kosten an. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass der Auftrag bzw. die zu erledigende Tätigkeit so genau wie möglich beschrieben wird. Daher sollten sich Auftraggeber an den vier W-Fragen orientieren:

  • Was genau soll erledigt werden?
  • Wo soll der Auftrag ausgeführt werden?
  • Wann soll der Auftrag erledigt werden?
  • Und wer übernimmt den Materialkauf?

Je genauer der Auftrag beschrieben ist, desto präziser können interessierte Handwerker in der Region ihre Angebote erstellen. Die eingegangenen Angebote gilt es gründlich zu prüfen. Dann ist nur noch zu entscheiden, ob und an wen der Auftrag erteilt wird.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 25.09.2013 09:41
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
  • Verfügt man über einen Garten, lohnt es sich in der Regel, über eine Außenbeleuchtung nachzudenken. Auch wenn es nur ein kleines Stückchen ist, das ...
    eVendi.de Team | 27.09.2013 12:38
  • Der Mittelpunkt einer Wohnung oder eines Hauses ist in den meisten Fällen immer noch die Küche. Wer seine Küche gut plant, wird hier nicht nur einen ...
    eVendi.de Team | 27.09.2013 11:03
  • Wer sich für den Ausbau des Hauses oder einen Neubau entscheidet, muss in aller Regel auch Treppen einberechnen. Diese führen in den Keller, in die ...
    eVendi.de Team | 23.09.2013 11:17
  • Der Nachwuchs hat es unter Umständen nicht immer leicht, wenn die Eltern kein großes Einkommen haben und ihnen keine teure Markenkleidung kaufen ...
    eVendi.de Team | 23.09.2013 10:58
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG