Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Für einen guten Start in den Tag: der Kaffeevollautomat

Für die meisten ist der Koffeinschub am Morgen nicht wegzudenken. Ohne den Kaffee will einfach gar nichts klappen. Da es morgens meistens schnell gehen muss, bietet sich ein Kaffeevollautomat an, der sämtliche Handgriffe automatisch ausführt. Auf Knopfdruck erhält der Frühaufsteher so seine frisch gebrühte Dosis Koffein. Was aber verspricht der Vollautomat gegenüber der einfachen Kaffeemaschine mit Filtertüte?

Ein Knopfdruck genügt
Die Kaffeemaschine arbeitet im Gegensatz zum Kaffeevollautomaten deutlich langsamer. Durch den hohen Druck während der Brühzeit wird der Kaffee mithilfe eines Automaten außerdem aromatischer und verhindert das Entstehen von Bitterstoffen, da das Wasser nur sehr kurz mit dem Pulver in Kontakt kommt. Der Vorteil gegenüber Espressomaschinen besteht darin, dass das Mahlwerk in Vollautomaten bereits integriert ist. So muss der Benutzer nicht einmal den Kaffeesatz entfernen oder das Sieb reinigen.

Der DeLonghi ESAM 3400 Digital Vollautomat punktet beispielsweise nicht nur mit seiner Digitalanzeige, sondern auch mit einem Selbstreinigungsmechanismus. Sowohl Spül- als auch Entkalkungsprogramm starten automatisch. Der Kaffeeauslauf ist in der Höhe verstellbar, sodass verschiedene Tassengrößen benutzt werden können. Für dieses vollautomatische Modell, das dem Kaffetrinker nahezu alle Handgriffe erspart, muss dieser aber auch etwas mehr zahlen. Preiswerter hingegen ist die Siemens TK 520001 für knapp 300 Euro. Diese Maschine beherrscht zwar nicht ganz so viele Funktionen wie die von DeLonghi, sorgt aber ebenfalls für den gewünschten Kaffee auf Knopfdruck.

eVendi Tipp
Verfügt der Kaffeevollautomat nicht über ein eigenständiges Reinigungsprogramm, sollte der Benutzer insbesondere den Behälter zum Milchaufschäumen nicht in die Geschirrspülmaschine stellen. Durch die zurückbleibenden Reste des Spülmittels wird die Milch bei den ersten Anwendungen nicht mehr richtig schaumig.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Sven Kloevekorn | 02.10.2009 09:55
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG