Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Eismaschinen für den Hausgebrauch - Wie komm ich zum perfekten Eis?

Quelle: www.jshop.de

Ob auf dem Geburtstagsfest der Kinder, für die Sommerparty oder einfach zwischendurch, selbstgemachte Eiscreme kommt immer gut an und ist richtig lecker. Die originellen Eissorten sind im Supermarkt ziemlich teuer. Bei der Zubereitung mit der eigenen Eismaschine spart man nicht nur Geld, sondern auch der Kreativität kann man freien Lauf lassen. Die eisigen Küchengeräte sind immer mehr im Kommen. Hier finden Sie alles, was Sie über Eismaschinen wissen sollten.

Was für Eismaschinen gibt es?
Für den Privathaushalt gibt es zwei Geräte-Typen. Eine Variante entzieht dem Eisgemisch durch einen Kühlakku die Wärme, der vor dem Aufbau in die Gefriertruhe gelegt werden muss, was zusätzliche Zeit und Planung vorraussetzt.

Die andere Variante besitzt ein kleines Kühlaggregat, ähnlich dem eines Kühlschrankes und muss lediglich mit Strom versorgt werden.

Zubereitung
Ein typischer Ablauf der Zubereitung sieht nach dem Neukauf folgendermaßen aus: Bei -18°C ist das Gerät erst nach mindestens zehn, meistens erst nach 18 Stunden einsatzbereit. Anschließend kann das Gerät mit der Motoreinheit und dem Mixer zusammengesteckt werden. Das verläuft herstellerabhängig mehr oder weniger einfach. Der Aufbau stellt aber bei keinem Gerät ein Problem dar. Die Zubereitung des Eisgemisches variiert von Milchspeise- zu Wassereis (Sorbet). Die Herstellung der Sorbet-Grundmasse ist kinderleicht. Bei Milchspeiseeis wird etwas mehr Geduld gefordert, in der Regel geht aber auch das unkompliziert von der Hand und bereitet Vorfreude auf das Endergebnis.

So geht's: Eisgemisch in die Maschine, Gerät anstellen, 20 Minuten warten. So steht es in der Anleitung, aber in den seltensten Fällen kommt man mit diesem Richtwert aus. Erst nach 30 Minuten lassen sich durchaus gute Ergebnisse erzielen. Die Festigkeit von Eiskugeln aus italienischen Eiscafés wird zwar nicht erreicht, cremig und schön kalt ist die Eismasse jedoch allemal.

Eismaschinen mit Kühlakku
Preislich liegen selbst Geräte mit einem Kühlakku weit auseinander. So macht die "elta se 102" mit 29,90 Euro den Anfang auf dem Markt. Ein klobiger Kühlakku muss im Eisschrank verstaut werden, ein nervig lauter Motor läuft statt den angegeben 20 Minuten mindestens 40 Minuten, bevor aus der Schokoladensauce auch nur ansatzweise eine Eismasse entsteht.

Die Bestron DMEC 1072 ist mit 39,99 Euro nur unwesentlich teurer. Dieser kleine Unterschied macht sich jedoch sofort bemerkbar. Das Gerät an sich ist etwas größer und wirkt unhandlich. Der kleinere Kühlakku lässt sich leicht im Eisfach verstauen. Der Motor ist zwar immer noch laut, aber schon merklich leiser als beim Vorgänger. Zwar erreicht auch die Bestron kein adäquates Ergebnis nach 20 Minuten, jedoch kommt nach 30 Minuten eine Eismasse zum Vorschein, die für den Aufwand entschädigt. Locker-cremiger Eisgenuss. Keine Italo-Qualität, aber schmackhaft und eben selbstgemacht.

Die obere Grenze der Geräte mit Kühlakku bildet die Philips HR 2305 für aktuell 76,90 Euro. Hier stimmen Herstellerangaben mit der tatsächlichen Zubereitungszeit überein. Ein hübsches Design, ein angemessen lauter Motor und eine gute Füllkapazität (1 Liter). Viel wichtiger aber - die Eisqualität stimmt. Für den Familien-Nachtisch mit Vorbereitungszeit eine super Wahl.

EismaschineEismaschinen mit Kühlaggregat
Hier wird der enorme Preisunterschied schon beim ersten Blick sichtbar. Professionelles Äußeres und für Privathaushaltsverhältnisse auch professionelle Technik. An der Steckdose angeschlossen, sind die meisten Geräte ohne weitere Montage einsatzbereit. Nachdem man das Eisgemisch in die Maschine gegeben hat, brummt der Motor auf Knopfdruck mit einem leicht unangenehmen Geräusch los, kühlt und rührt das Gemisch in der angegeben Zeit zu einer herrlich fest-cremigen Eismasse. Das Endergebnis überzeugt.

Einsteigermodelle gibt es ab knapp 120 Euro. Die Preisunterschiede einer Unold 8875 (120,99 Euro) zu einer Gaggia Gelateria (329,90 Euro) lassen sich durch Qualität der Geräte und durch die Haltbar- und Belastbarkeit erklären. Wer Eis im Minutentakt herstellen möchte, für den sind die höher preislichen Geräte zu empfehlen. Für den (Groß-) Familiengebrauch reichen Geräte wie die Unold 8875 allemal.

Fazit
Eismaschinen mit Kühlakkus sind eine schöne Sache für zwischendurch. Lässt man den Akku dauerhaft im Eisfach liegen, hat man ihn auch bei spontanen Heißhungerattacken griffbereit. Damit Sie länger Freude an dem Gerät und vor allem am Eis haben, ist von Discount-Geräten abzuraten. Ab einem Preis von knapp 40 Euro stimmen Eisqualität, Effektivität und Handhabung, die sich mit steigendem Preis bis circa 80 Euro leicht verbessern. Maschinen mit Kühlaggregat sind nur etwas für Großfamilien oder wahre Eisfans. Denn für die knapp 330 Euro der Gaggia Gelateria kann man doch etliche Male Eis essen gehen.

Leckere Rezepte für Eissorten gibt es hier:
- Cookies 'n Cream
- Vanilleeis
- Apricosen-Joghurt
- Nutella-Eis
- Erdbeer-Sorbet

eVendi.de wünscht Ihnen eine leckere "Eiszeit"!

Hier gibt es noch mehr Rezepte...

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Sven Kloevekorn | 23.06.2008 10:04
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
  • Anschnallen und losfahren - so einfach kann es sein, wenn man die richtige Ausstattung für sein Kind im Auto eingebaut hat. Egal, ob Sie auf dem ...
    Sven Kloevekorn | 07.07.2008 22:27
  • Sie sind klein, handlich und überaus praktisch. Was man sonst in dutzenden Stadtplänen mühevoll heraussuchen musste, bekommt man mit modernen ...
    Vanessa Baaske | 27.06.2008 19:10
  • Wer die wichtigsten Momente für die Ewigkeit festhalten möchte, steht heutzutage oft vor der Qual der Wahl. Denn nicht jeder Camcorder ist einfach ...
    Sven Kloevekorn | 16.06.2008 00:30
  • Bei allen Fußballfans steht in diesem Jahr wieder ein absolutes Highlight im Terminkalender: Die mittlerweile 13. Europameisterschaft. ...
    eVendi.de Team | 02.06.2008 14:00
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG