Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Eine neue Vitrine - setzen Sie Ihre Sammlung perfekt in Szene

Quelle: © kaptn - Fotolia.com

Modellautos, Überraschungseifiguren, Teddybären oder Kristallgläser – es gibt eine Vielzahl von Dingen, die gesammelt werden. Sie werden bestaunt, gehegt und gepflegt. Während es am Anfang noch relativ leicht ist, ein paar Stücke unterzubringen, wird es im Laufe der Zeit immer schwieriger, einen passenden Platz zu finden.

Vitrinen sind sehr beliebt

Wer weiß, dass ihn die Sammelleidenschaft gepackt hat, wird sich schon bald nach einem geeigneten Platz um sehen, wo die Einzelteile aufgestellt werden können. Natürlich kommt es darauf an, welche Sachen gesammelt werden, oft gibt es aber verschiedene Möglichkeiten. Mit etwas Kreativität findet sich schnell etwas.

Die klassische Variante, um seine Schmuckstücke zu zeigen, haben Sammler mit einer Vitrine. Durch die Glastüren können sie angesehen werden, sind aber weitestgehend vor Staub geschützt. Obwohl es sich um einen geschlossenen Raum handelt, muss aber auch hier regelmäßig sauber gemacht werden. Viele Vitrinen haben eine Beleuchtung, womit die Sammlung geschickt in Szene gesetzt werden kann. Um sofort alle Blicke auf den Schrank zu ziehen, kann der Bereich farblich hervorgehoben werden. Ist das Wohnzimmer beispielsweise in Creme gestrichen, kann die Wand hinter der Vitrine in einem abgetönten Rot angemalt werden.

In die Einrichtung integrieren

Allerdings werden oft Gegenstände gesammelt, die nicht immer in einer Vitrine gut aufgehoben sind. Wer Erstausgaben von Büchern sammelt, wird mit einem hochwertigen Regal zufrieden sein. Zwar sind diese Bücher oft wertvoll, dennoch werden sie zwischendurch gerne vom Sammler in die Hand genommen und darin geblättert. Teddybären und Puppen sind ebenfalls beliebte Objekte, denen vor allem Frauen verfallen. Sie werden häufig auf der Rückenlehne des Sofas platziert, können aber auch dekorativ in einem Regal sitzen. Wer auf dem Flohmarkt einen guterhaltenen alten Kinderwagen findet, sollte ihn kaufen und einen Teil der Sammlung dort zeigen.

Eigenen Rahmen basteln

Möchten Sammler ihre Kreativität ausleben, können sie sich im Baumarkt einfache Schubladen kaufen, diese mit Farbe passend zur Wand anstreichen und wie einen Bilderrahmen mit ein bis zwei Nägeln an der Wand befestigen. Sind der Lack und die Wand in der gleichen Farbe gestrichen, wird ein toller Effekt geschaffen. Die Stücke können dann einfach auf die eigentlichen Seitenteile gestellt werden und haben gleichzeitig durch das Dach einen kleinen Schutz vor Staub.

Regelmäßige Reinigung notwendig

Egal wo eine Sammlung gelagert wird, es ist immer sinnvoll, die Exponate regelmäßig zu säubern und zumindest von Staub zu befreien. Der Staubwedel ist eine beliebte Methode, wenn es sich um Stücke mit vielen Ecken und Kanten handelt. Ein Handschuh aus Mikrofaser eignet sich gut, wenn die Flächen glatt sind, sodass darüber gewischt werden kann. Mit einer kleinen Bürste lassen sich Rillen säubern, wenn sich dort Staub festgesetzt hat; anstatt jedoch für Spezialwerkzeug viel Geld auszugeben, kann ebenso eine weiche Zahnbürste genutzt werden.

Druckluftspray wird ebenfalls oft empfohlen, um kleine Gegenstände zu reinigen. Allerdings muss hier sehr vorsichtig vorgegangen werden, da nicht jedes Exponat diese Behandlung verträgt.

Bildquelle: flickr.com © Last Hero (CC BY-SA 2.0) Bildquelle: flickr.com © Klaus Nahr (CC BY-SA 2.0)

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Sergiy Ryvkin | 29.11.2013 11:58
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG