Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Dreiräder: Für die ganz Kleinen statt Fahrrad ein Dreirad

Wenn der Nachwuchs langsam mobiler wird und schon sicher laufen kann, steigt bei vielen Kindern auch das Interesse an der Bewegung im Freien. Besonders die Fortbewegung mit Fahrrad und Roller scheinen es ihnen dabei regelrecht anzutun, doch sind Zweijährige und Jüngere in aller Regel motorisch noch nicht weit genug dafür entwickelt. Für die meisten Kinder wird es jetzt Zeit für das erste Kinder Dreirad. Hiermit können die Kleinen sicher die Welt entdecken und nebenbei die nötigen Bewegungsabläufe für das Fahrrad fahren erlernen.

Sicherheit und Spaß mit dem Kinderdreirad
Das Angebot der Dreiräder ist groß und damit fällt die Entscheidung für das richtige Fortbewegungsmittel schwer. Im Vordergrund sollten jedoch Sicherheit und Spaß der Schützlinge stehen. Damit sich die Kleinen bei ihren ersten Fahrten sicher und gut aufgehoben fühlen können, sind einige Dreiräder mit einem Sicherheitsgurt und extra Fußstützen ausgestattet. So können zum Beispiel mit dem Smoby Be Fun Comfort Kleinkinder bereits ab einem Alter von 10 Monaten erste Erfahrungen mit einem eigenen Fortbewegungsmittel sammeln. Ein weiteres sinnvolles Ausstattungsmerkmal des Smoby ist der Rucksack, der an der Schiebestange befestigt ist. So kann eine kleine Mahlzeit mitgenommen werden. Platz für die Puppe des kleinen Passagiers oder fürs Sandspielzeug findet sich darüber hinaus auf der Rückseite des Smoby Be Fun Comfort, in einer Kunststoffschale.

Ein Dreirad, das für Kinder geeignet ist, die bereits mindestens 2 Jahre alt sind, ist dagegen das Puky Dreirad mit Kipper . Das farbenfrohe Modell verfügt - anders als das Smoby - über keinen Haltegurt, bringt aber trotzdem eine Schiebestange mit, die in der Höhe verstellbar ist. Ebenso verstellbar – und damit meist für eine lange Nutzung der Dreiräder sorgend – ist der stufenlos verstellbare Sitz des Puky Dreirad mit Kipper. Für Sicherheit und Komfort sorgen außerdem die Handbremse und die Sicherheitslenkergriffe. Da die Mulde des Dreirads kippbar ist, lässt es sich auch gut als „Baustellenfahrzeug“ nutzen.

eVendi Tipp
Die Schiebestange der Dreiräder sollte anfangs von den Eltern der kleinen Erkunder unbedingt genutzt werden. So haben die Großen immer die Kontrolle über die Kleinen und können in gefährlichen Situationen schneller reagieren.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Vanessa Baaske | 29.04.2010 08:23
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG