Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Die richtige HiFi-Kompaktanlage für jeden Geschmack

Quelle: www.panasonic.de

Neben hartgesottenen HiFi-Puristen gibt es auch Musikfreunde, die ihre Lieblingsaufnahmen in nahezu jedem Raum genießen möchten. Dafür gibt es eine einfache und gleichzeitig preiswerte Lösung - eine Kompaktanlage, die schnell und einfach fast überall aufgebaut werden kann, sei es in der Küche, im Bad oder im Schlafzimmer.

Jeder hat noch die fast nur aus Plastik bestehenden Kompaktanlagen aus den frühen 90er Jahren des jüngst vergangenen Jahrhunderts in Erinnerung. Sie waren groß, nicht wirklich zuverlässig und ihr Aussehen erinnerte durch die unzähligen bunt leuchtenden Lämpchen an das Tokyo-Panorama bei Nacht. Doch diese Zeiten sind längst vorbei, die modernen HiFi-Kompaktanlagen sind qualitativ deutlich gestiegen und sehen dabei noch wirklich gut aus. Auch klanglich können sie durchaus mit den aus separaten Komponenten bestehenden HiFi-Anlagen aus dem unteren Preissegment mithalten.

Im folgenden Beitrag werden Ihnen einige empfehlenswerte HiFi-Kompaktanlagen aus dem eVendi.de Preisvergleich vorgestellt:

  • Denon D-M38  
  • JVC EX-AK1E 
  • Kenwood K-521-SBOnkyo CS-V645 
  • Panasonic SC-PMX4 
  • Sony CMT-CPZ3 
  • Yamaha MCR-230


Denon D-M38

Die Kompaktanlage vom japanischen HiFi-Spezialisten Denon wirkt schon auf den ersten Blick sehr solide und hochwertig. Sie hat 30 Watt Ausgangsleistung pro Kanal und ist in den Farben Schwarz und Silber, jeweils mit schwarzen Lautsprechern, erhältlich. Zusätzlich gibt es noch ein Modell in Silber mit Lautsprechern in Kirschholz-Ausführung. Die Denon D-M38 hat einen CD-Spieler, der auch MP3 und WMA-Formate wiedergeben kann, einen DAB/MW/UKW-Tuner mit insgesamt 99 Senderspeichern und einen USB-Anschluss an den man einen USB-Stick, einen iPod oder eine externe Festplatte mit Musik-Dateien anschließen kann. Die Schraubklemmen für Lautsprecher, die man sonst selten bei kompakten Anlagen sieht, runden den sehr soliden Eindruck des Gerätes ab.

 

Denon D-M38



JVC EX-AK1E

Ebenfalls aus Japan stammt eine weitere Kompaktanlage, die JVC EX-AK1E. Bereits seit Mitte der 90er Jahre hat sich das Unternehmen auf die Herstellung von besonders kompakten, aber gleichzeitig hochwertigen Anlagen spezialisiert. Die JVC EX-AK1E besticht nicht nur durch ihr ausgewogenes und modernes Design, sondern auch durch einige, für diese Geräteklasse ungewöhnliche, Features. So verfügt diese Kompaktanlage beispielsweise über einen Digital-Verstärker mit 30 Watt pro Kanal und einen DVD-Spieler, der neben konventionellen Video-DVDs auch Audio-DVDs mit audiophilem Format wiedergeben kann. Die magnetisch geschirmten Lautsprecher von JVC EX-AK1E sind aus echtem Holz gefertigt und, was wirklich einmalig ist, auch die Lautsprechermembranen bestehen aus Birkenholz. 

JVC EX-AK1E



Kenwood K-521-SB

Die in klassischem Silber und Schwarz erhältliche Kompaktanlage K-521-SB von Kenwood ist komplett auf digitale Technologie eingestellt. Trotz kompakter Bauweise liefert der digitale Verstärker satte 40 Watt pro Kanal. Eine gute Abstimmung zwischen der Steuereinheit und den Lautsprechern wird durch die neue CONEQ Acoustic Power Equalization Technologie von Real Sound Lab gewährleistet. Auf der Oberseite der Anlage, unter einem Deckel verborgen, befinden sich eine iPod Docking-Station mit Ladefunktion sowie ein USB-Anschluss, die die Musikwiedergabe in AAC-, MP3- und WMA-Formaten ermöglichen. Möchte man Musik von Kenwood K-521-SB digital übertragen, verfügt die Anlage über einen digitalen optischen Audioausgang.

Kenwood K-521-SB



Onkyo CS-V645

Obwohl diese Kompaktanlage von Onkyo im klassischen HiFi-Design gehalten ist, steht sie dank ihrer modernen Ausstattung auf dem neuesten technischen Stand. Sie spielt alle gängigen DVD- und CD-Formate ab und kann digitalen Filmton in Dolby Digital und DTS 2.0 dekodieren. Der rückseitige HDMI-Ausgang rechnet die ausgegebenen Videoinhalte auf die 1080p Auflösung hoch. Die auf der Oberseite befindliche iPod Docking-Station mit Ladefunktion, ein USB-Anschluss und ein koaxialer digitaler Audioausgang ergänzen sinnvoll die ohnehin umfangreichen Features von Onkyo CS-V645. Diese Kompaktanlage mit 40 Watt Ausgangsleistung pro Kanal ist in Silber und Schwarz erhältlich, wahlweise mit schwarzen oder weißen 2-Wege Lautsprechern.

Onkyo CS-V645



Panasonic SC-PMX4

Schon auf den ersten Blick fällt diese Kompaktanlage von Panasonic durch ihre, in dieser Geräteklasse unüblichen, 3-Wege Bassreflex-Lautsprecher auf, die laut Herstellerangaben je 80 Watt Ausgangsleistung vom eingebauten Digitalverstärker übertragen sollen. Neben dem heutzutage schon fast obligatorischen USB-Anschluss und der iPod Docking-Station kann die Panasonic SC-PMX4 Musik von CDs mit maximal vierfacher Geschwindigkeit über die USB-Schnittstelle ausgeben. Wer noch mehr Funktionalität braucht, kann diese Anlage mit einem optional erhältlichen Bluetooth Wireless Kit (Panasonic SH-FX570) aufrüsten.

Panasonic SC-PMX4

 

Sony CMT-CPZ3

Wer auf die guten alten Kompaktkassetten immer noch nicht verzichten kann oder will, der ist mit der Kompaktanlage CMT-CPZ3 von Sony mit 60 Watt Ausgangsleistung pro Kanal bestens bedient, denn neben einem UKW/MW-Tuner mit RDS und einem CD-Spieler verfügt diese über ein Full Logic-Kassettendeck mit elektronischer Steuerung. Darüber hinaus hat die Sony CMT-CPZ3 einen digitalen optischen Audioausgang sowie einen 3.5 mm Klinken-Audioeingang zum Anschluss externer Wiedergabegeräte.

Sony CMT-CPZ3



Yamaha MCR-230

Diese Kompaktanlage von Yamaha mit 20 Watt Ausgangsleistung pro Kanal verbindet das edle Design mit dem klassischen HiFi-Musikgenuss. Die ungewöhnlich tiefen 2-Wege Bassreflex-Lautsprecher von Yamaha MCR-230 ermöglichen eine überragende Tiefton-Wiedergabe. Um alle gängigen iPod-Modelle anschließen zu können, hat diese Anlage auf der Oberseite eine Docking-Station mit Ladefunktion. Ein USB-Anschluss ermöglicht die Wiedergabe von Musikdateien im MP3- und WMA-Format. 

Yamaha MCR-230


eVendi Tipp
Als eine Alternative zu den HiFi Kompaktanlagen könnte man eine Kombination aus einem CD-Receiver und einem Paar Lautsprecher in Betracht ziehen, denn preislich liegen sie ungefähr auf dem gleichen Niveau. Bei dieser Variante kann sich der Käufer das Lautsprecher-Paar aussuchen, das seiner Meinung nach am besten den eigenen Höransprüchen oder dem Wohnambiente passt. Eine große Auswahl von CD-Receivern und Lautsprechern finden Sie in den entsprechenden Kategorien auf eVendi.de.

Fazit

Praktisch alle Musikfreunde kommen mit den modernen HiFi-Kompaktanlagen auf ihre Kosten, denn diese kleinen Klangkisten sind mittlerweile qualitativ wesentlich besser geworden als ihre Vorfahren aus den 90ern. Zudem können sie sowohl mit ihrer überdurchschnittlichen Wiedergabequalität als auch edlem Aussehen sogar frühere Kritiker überzeugen. Dabei werden jegliche klangliche Einschränkungen gegenüber klassischen, aus separaten Komponenten bestehenden HiFi-Anlagen, immer geringer. So empfiehlt sich eine HiFi Kompaktanlage als ein nahezu gleichwertiger Ersatz für alle Musikliebhaber, die sich eine "große" HiFi Anlage aus Kosten- oder Platzgründen nicht leisten können.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Vanessa Baaske | 13.10.2010 22:03
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG