Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Das neue iPhone 4 - wirklich besser als sein Vorgänger?

Quelle: www.apple.com

Jedes Mal, wenn Apple ein neues Produkt vorstellt, ist die Neuankündigung mit unendlichen Spekulationen und Gerüchten verbunden. Auch diesmal wurde über das neue iPhone in allen möglichen Foren und Blogs noch lange vor der offiziellen Vorstellung heiß diskutiert. Auf der WWDC (World Wide Developer Conference) 2010 in San Francisco wurde am 7.Juni der bis dato jüngste Sprössling der Apple-Familie vorgestellt.

Was ist nun wirklich an dem neuen iPhone 4 neu und welche Vorteile gegenüber seinem Vorgänger bringt es den Nutzern? Das erfahren Sie aus dem folgenden Artikel.

Neues Design

Das vollständig überarbeitete Design ist wohl das Erste, was an neuem Apple-Smartphone auf den ersten Blick auffällt. Das neue in Schwarz und Weiß verfügbare iPhone 4 ist eckiger und sieht nicht wie ein typisches Produkt von Apple aus. Die vordere Seite blieb fast unverändert, dazu kam lediglich eine zweite vordere Kamera, die bei der Videotelefonie mit der Facetime-Apllikation zum Einsatz kommt. Aber die hintere Seite des Gerätes, wo die hintere Kamera sowie der LED-Blitz zu finden sind, hat die geschwungenen Umrisse, die man sonst vom iPhone 3GS kennt, nicht mehr. Stattdessen ist diese vollständig flach. Die Apple-Designer rechtfertigen dies jedoch damit, dass bei intensiver Nutzung die herausragende Stelle am schnellsten abgenutzt wird. Eine Fett abweisende Beschichtung soll die störenden Fingerabdrücke minimieren. Auf Plastik wurde im neuen iPhone 4 zugunsten des Edelstahls bewusst verzichtet. Der Edelstahlrahmen macht die gesamte Konstruktion stabiler und ist außerdem ein Teil des Antennensystems. 

Das Display

Das Gehäuse des iPhone 4 ist bei derselben Bildschirmdiagonale von 3,5 Zoll kleiner geworden. Der Bildschirm selbst wurde jedoch deutlich verbessert. Der LCD-Bildschirm im neuen iPhone verfügt über eine IPS-Technologie, die einen höheren Kontrast sowie einen verbesserten Blickwinkel ermöglicht. Der Kontrastwert des neuen Bildschirms ist von Apple mit 800:1 angegeben, was viermal höher als beim Vorgänger ist und besonders beim sonnigen Wetter eine erheblich bessere Lesbarkeit des Bildschirms gewährleistet. Auch die Auflösung mit 640x960 Pixeln steigert sich gegenüber dem iPhone 3GS ums Vierfache. Laut Apple sollen dadurch die einzelnen Pixel mit bloßem Auge nicht mehr erkennbar sein.


  

Verbesserte Kamera

Die eingebaute Kamera mit fünffachem Digitalzoom hat eine Auflösung von 5 Megapixeln. Für ein Smartphone ist das mehr als genug. Die Beispielbilder auf der Apple-Seite sprechen für sich und zeugen von einer sehr guten Bildqualität. Aber die wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit HD-Videos (720p) aufzunehmen. Dies war bisher mit dem Samsung I8910 HD oder dem Sony Ericsson Vivaz zwar auch möglich, allerdings nur mit 24 Bildern pro Sekunde. Das iPhone4 nimmt dagegen seine Videos mit 30 Bildern pro Sekunde auf, die dadurch wesentlich flüssiger erscheinen. Dieser Unterschied ist besonders dann zu erkennen, wenn eine dynamische Szene aufgenommen wird.    
Das Herz des neuen iPhones ist der von Apple eigen entwickelte Prozessor A4, der schon im iPad zum Einsatz kam. Da Steve Jobs nur sehr ungerne über Gigabyte, Gigahertz und Megapixel spricht, bleibt zunächst unklar, mit welcher Frequenz der Prozessor funktioniert, aber vermutlich wird die Frequenz mit 1GHz im selben Bereich wie beim iPad liegen.

Das neue dreiachsige Gyroskop erkennt die Ausrichtung des iPhones noch besser und ermöglicht außerdem die Bewegungserfassung in sechs Achsen, was vor allem den zukünftigen Spielapplikationen zugutekommen wird.

Optimiertes Betriebssystem

Das neue Betriebssystem des iPhones mit zahlreichen Applikationen wie iMovie oder iBooks heißt jetzt iOS4 und unterstützt endlich das Multitasking und bietet den Nutzern die Möglichkeit, die auf dem Gerät installierten Anwendungen in Ordnern zu sortieren.

eVendi Tipp
Das iOS4 wird auch für frühere iPhone-Modelle kostenlos verfügbar sein, allerdings nur mit Einschränkungen (z.B. keine Multitasking-Unterstützung). 


Auch der Akku des iPhone 4 wurde gegenüber seinem Vorgänger wesentlich verbessert. Laut Apple soll er bis zu 7 Stunden mit 3G und bis zu 14 Stunden Sprechzeit mit 2G ermöglichen. Bei der Videowiedergabe beträgt die Betriebszeit 10 Stunden und bei Audiowiedergabe sind es sogar 40 Stunden. Ebenfalls wurde die Stand-by-Dauer mit bis zu 300 Stunden erheblich verbessert.

Fazit
Das iPhone 4 trumpft gegenüber seinem Vorgänger mit vielen verbesserten Eigenschaften, wie hochauflösendem Display, dem robusten Edelstahlgehäuse und der neuen Kamera mit LED-Blitz und der Möglichkeit HD-Videos aufzuzeichnen. Auch der Apple-eigene A4 Prozessor verspricht mehr Leistung und der verbesserte Akku noch längere Betriebszeit.
Das neue iPhone 4, das bereits ab dem 15.Juni vorbestellbar war, wird ab dem 24.Juni in den Farben Schwarz und Weiß in zwei Varianten mit jeweils 16 und 32 GB Flash-Speicher verfügbar sein.

UPDATE 01.02.2011:
Dass sich die Auslieferung des weißen iPhone 4 um Monate verzögert hat, hat sich inzwischen herumgesprochen. Laut Steve Wozniak von Apple hat das Warten aber "bald" ein Ende: Im Frühjahr 2011 soll es nun endlich soweit sein.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Vanessa Schmidt | 24.06.2010 12:59
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG