Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Computerspiele für Kinder - sinnvoll fordern und fördern

Der Ruf von Computerspielen ist nicht der beste und viele Eltern verbinden sie vor allem mit Gewalt- und Actionszenen. Auf dem großen Markt der Computerspiele gibt es aber durchaus Spiele, die eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder darstellen.

Nach Ansicht von Experten ist ein Großteil an Computerspielen erhältlich, bei denen die Konzentrationsfähigkeit, das Erfassen von Zusammenhängen sowie das Reaktionsvermögen von Kindern geschult wird. Daher wirken sich derartige Games positiv auf die Entwicklung aus. Nebenbei machen sich die Kinder frühzeitig mit dem heute so wichtigen Medium Computer vertraut.

Schulen, fordern und fördern
Die elektronischen Medien wecken heute immer früher das Interesse der Kinder. Und das zu Recht, denn sie können Wissen vermitteln, informieren und die geistigen Fähigkeiten trainieren.

Pädagogisch wertvoll beurteilte Computerspiele gestalten die Zeit vor dem PC durchaus lehrreich für Kinder. Mit „Felix – Eine wundersame Reise durch die Zeit“ beispielsweise reisen die Kinder in verschiedene Epochen wie das Mittelalter oder das alte Ägypten und machen sich so mit der Geschichte und verschiedenen Kulturen vertraut. Das Spiel lädt an vielen Stellen zum mitmachen ein. So müssen die Kinder verirrte Zeitreisende wieder in die richtige Epoche zurücksenden, Labyrinthe durchqueren und vieles mehr. Das Programm besitzt zudem einen Regler zur Kontrolle der Spielzeit, die von den Eltern festgelegt werden kann. Ist die Spielzeit abgelaufen, speichert das Spiel alle Spielstände und endet automatisch. Geeignet ist „Felix – Eine wundersame Reise durch die Zeit“ nach Meinung von Pädagogen für Kinder ab fünf Jahren.

Bei „Frag doch mal… Das Maus-Quiz“ haben es Kinder ab sechs Jahren mit interessanten Sachgeschichten und Fragen wie „Wie kommt das Salz ins Meer?“ zu tun. Controller sind hier inklusive und ermöglichen bis zu vier Spielern das Mitmachen am lehrreichen Quiz.

eVendi Tipp
Die zehn wichtigsten Tipps zum Thema Kinder und Computerspiele finden Eltern auf der Seite der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Das Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend hält eine Broschüre über pädagogisch beurteilte Spiele- und Lernsoftware bereit.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 29.05.2009 09:57
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG