Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

AMD Radeon HD 6850 und Radeon HD 6870 - leistungsstarke Grafikkarten der Mittelklasse

Quelle: www.amd.de

Bereits vor über einem Jahr hat AMD die weltweit erste Grafikkarte mit DirectX 11 Unterstützung vorgestellt und brachte bis jetzt insgesamt elf DirectX 11 Grafiklösungen auf den Markt. Im Herbst 2010 machte der US-Grafikspezialist aus Sunnyvale (CA) den nächsten Schritt, um seine Position auf dem Grafikkarten-Markt weiter zu verstärken. Am 22. Oktober 2010 wurden dem Fachpublikum zwei neue Grafikkarten auf Basis der 40nm GPUs (Graphic Processing Unit) mit dem Codenamen "Barts" präsentiert - Radeon HD 6850 und Radeon HD 6870.

 

Zwei AMD Grafikkarten im Vergleich

Die leistungsstärkere der beiden Grafikkarten, die Radeon HD 6870, hat 1GB Speicher, ihre GPU und ihr Speicher sind mit jeweils 900 und 4200 MHz getaktet. Sie verbraucht laut Herstellerangaben maximal 151 Watt. Die Radeon HD 6850 hat ebenfalls 1GB Speicher, aber mit maximal 127 Watt einen geringeren Stromverbrauch, weil ihre GPU und Speicher niedrigere Arbeitsfrequenzen von jeweils 775 und 4000 MHz haben. Außerdem hat die Radeon HD 6850 960 Stream-Prozessoren gegenüber den 1120 bei der Radeon HD 6870.


Radeon HD 6870

 

Radeon HD 6850


Genau wie ihre Vorgänger unterstützen die Radeon HD 6850 und die HD 6870 7.1 Mehrkanalton in den Formaten AC3, DTS, Dolby True HD, DTS HD/DTS HD Master Audio, LPCM (Linear Pulse Code Modulation) und können diesen nach der Dekodierung über die HDMI-Schnittstelle weiterleiten.

In einem Kurztest treten die beiden Neuheiten von AMD sowohl gegen die momentan noch stärksten Grafiklösungen aus dem eigenen Lager, die Radeon HD 5870 und die Radeon HD 5850, als auch gegen die ähnlich teure GeForce GTX 460 1GB von Nvidia an.

Die Tests wurden mit der Auflösung von 1920 x 1080 Pixel auf folgender Konfiguration durchgeführt:

Prozessor: Intel Core i7 975 Extreme Edition
CPU-Kühler: Scythe Katana 3 (SCKTN-3000)
Mainboard: Gigabyte GA-EX58 Extreme
Arbeitsspeicher: Corsair XMS3-12800C9
Festplatte: Samsung Spinpoint F1 1TB
Netzteil: Enermax Revolution 85+ 850Watt
Monitor: Dell 3007WFP-HC
Betriebssystem: Windows 7 Ultimate 64bit
Treiber: ATi Catalyst 10.10a bzw. Nvidia GeForce 260.89

Die geringeren Werte / kürzeren Balken geben die Bildwiederholraten unter Verwendung von 4x Antialiasing (FSAA) in Kombination mit 16-facher anisotroper Filterung (AF) an.

 

eVendi-Tipp
Trotz etwas irreführender Bezeichnung sind die Radeon HD 6850 und die Radeon HD 6870 vom Hersteller im mittleren Leistungssegment positioniert und sollen die Radeon HD 5750 und die Radeon HD 5770 ersetzen. Sie sind somit keine direkten Nachfolger für die momentan leistungsstärksten Grafiklösungen von AMD mit den GPUs Radeon HD 5850 und Radeon HD 5870, die voraussichtlich noch in diesem Jahr von der nächsten Grafikkarten-Generation mit neuer Architektur unter dem Codenamen "Cayman" abgelöst werden.

Fazit:
Die neuen Sprösslinge der AMD-Familie weisen gegenüber ihren Vorgängern keine revolutionären Veränderungen auf. Stattdessen wurde weiter an der bereits etablierten 40nm Technologie gefeilt, was zu niedrigerem Stromverbrauch bei gleichzeitig deutlich gesteigerter Grafikleistung geführt hat. Auch die Tesselation-Leistung, bei der Nvidia-Produkte sich bisher deutlich absetzen konnten, wurde beim neuen Radeon-Pärchen deutlich verbessert. Man darf auf die kommenden Cayman-Grafikkarten gespannt sein!

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Sven Kloevekorn | 07.12.2010 14:17
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG