Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Aktuelle Digitalkamera-Trends: 3D, Doppel-Display, Touchscreen, HD-Video

Quelle: www.kodak.com

Nach Jahren des Megapixel-Wahns zeichnet sich bei Digitalkameras ein Ende des Wettlaufs um die höchste Auflösung ab. Mittlerweile hat sich bei den meisten Käufern die Erkenntnis durchgesetzt, dass eine hohe Megapixel-Zahl nicht zwangsläufig eine gute Fotoqualität bedeutet. Entsprechend setzen die Digitalkamera-Hersteller nun statt auf Megapixel stärker auf immer neue Features, um die Kunden auf ihre Seite zu ziehen – trotz der konstant steigenden Verkaufszahlen. So werden etwa die noch vor kurzem als exotisch empfundene Gesichtserkennung und Bildstabilisierung inzwischen schon fast für selbstverständlich gehalten. Doch die Hersteller haben noch manch anderen Kniff auf Lager. Hier lesen Sie, mit welchen Fähigkeiten die neuesten Digitalknipser überraschen.

3D-Kameras
Manch einer mag sich bei dieser Kombination vielleicht fragen: Wer braucht denn so was? Doch der Trend geht aktuell eindeutig in Richtung 3D. Hollywood bringt bereits am laufenden Band 3D-Filme in die Kinos und schon bald werden auch auf dem europäischen Markt die ersten 3D-fähigen Videokameras, Fernseher und Blu-ray-Player erwartet. Als offizieller FIFA-Partner will Sony bei der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika bis zu 25 Spiele in 3D übertragen. Und auch die digitalen Fotokameras folgen diesem relativ neuen Trend. So können Sie zum Beispiel bereits seit September 2009 die Fujifilm REAL 3D W1 kaufen: eine 3D-Digitalkamera mit zwei Objektiven zu je 10 Megapixel. Auf dem zugehörigen digitalen Bilderrahmen Fujifilm Finepix REAL 3D V1 können Sie Ihre 3D-Aufnahmen dann in voller Pracht genießen – und das sogar ohne 3D-Brille!


Fujifilm REAL 3D W1Fujifilm Finepix REAL 3D V1

 

Zusätzliches Display
Im Sommer 2009 hat Samsung zwei Digitalkameras vorgestellt, die auf der Vorderseite über einen zweiten Bildschirm verfügen: die ST550 und die ST500. Dieser soll laut Samsung dem Hobby-Fotografen helfen, viel leichter und besser Selbstportraits zu schießen. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Aktivieren Sie den speziellen Kinder-Modus, dann erscheint beim Fotografieren auf dem vorderen Display eine lustige Animation. Diese soll die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich lenken und damit gute Aufnahmen garantieren.

Samsung ST550Samsung ST50

 

 

Eingebauter Projektor
Sollte Ihnen der Bildschirm Ihrer Digitalkamera zu klein vorkommen, findet sich auch dafür eine Lösung: Die in Silber und Schwarz erhältliche Nikon Coolpix S1000pj hat einen integrierten Projektor, der die aufgenommenen Schnappschüsse und Videos in VGA-Qualität mit einer Bilddiagonale von bis zu einem Meter projizieren kann. Mit einem richtigen Beamer kann sich die Kamera allerdings nicht messen: Dazu sind Reichweite und Helligkeit nicht ausreichend. Ein abgedunkelter Raum ist bei der Spontan-Diashow also Pflicht.

Nikon Coolpix S1000pj

 

Drahtloser Internet-Zugang, GPS und Bluetooth
Die Nutzer der Samsung ST1000 und Sony Cyber-shot DSC-G3 können dank WLAN eine drahtlose Verbindung mit dem Internet aufbauen und ihre Fotos direkt und ohne Computer auf diverse Bildercommunity-Seiten hochladen oder per E-Mail verschicken. Außerdem besitzt die ST1000 einen GPS-Empfänger, mit dessen Hilfe der Nutzer seine Fotos mit den Koordinaten des Orts verknüpfen kann, an dem sie entstanden sind (Geotagging).

Samsung ST1000Sony Cyber-shot DSC-G3

 

Touchscreen
Da die Bildschirme der modernen Kameras immer größer werden, bleibt auf der Rückseite der Kamera immer weniger Platz für Bedientasten. Einige Hersteller begegnen diesem Problem mit Touchscreens. So entfällt das übliche Bedienknopffeld, der Bildschirm kann fast die ganze Rückseite ausfüllen und die Kamera kann praktisch ohne Knöpfe bedient werden. Bereits im Jahr 2006 stellte Pentax die Optio T10 vor, die mit einem 3 Zoll großen Touchscreen ausgestattet war. Jetzt heizen neue Modelle mit Touchscreen den Trend weiter an. Als Beispiele sind etwa zu nennen: Kodak Slice, Panasonic Lumix DMC-FX500, Nikon Coolpix S70 und Sony Cyber-Shot DSC-T90.

Panasonic Lumix DMC-FX500Nikon Coolpix S70

 

HD-Video
Dem einen oder anderen Hobby-Fotografen reichen gute hochauflösende Fotos manchmal nicht aus. In diesem Fall empfehlen sich Kameras, die neben Photos auch hochauflösende Videos aufnehmen können, welche für die Wiedergabe auf einem HD-Fernseher bestens geeignet sind. Solche Modelle sind zum Beispiel Panasonic Lumix DMC-TZ7, Casio Exilim Pro EX-F1 oder Canon PowerShot SX200 IS.

Panasonic Lumix DMC-TZ7Canon PowerShot SX200 IS

 

Mehr interner Speicherplatz
Ein weiterer aktueller Trend besteht darin, dass Digitalkameras mit immer größeren fest integrierten Speichern ausgerüstet werden. Grund dafür sind die deutlich gesunkenen Preise für Flash-Speicher. Die Kodak Slice, Olympus µ-7040, Olympus µ-9010 zum Beispiel verfügen über zwei Gigabyte internen Speicher, der für einige Hundert Fotos in bester Qualität schon völlig ausreicht. Der Speicherplatz kann natürlich per Speicherkarte trotzdem noch weiter aufgestockt werden.

Olympus µ-7040Kodak Slice

 

 

Fazit
Heute besitzt fast jeder bereits eine Digitalkamera, so dass die Hersteller sich so einiges einfallen lassen müssen, um die Leute zum Kauf zu verführen. Und wie man sieht, tun sie dies eifrig: ihre neuen Modelle bieten eine Menge an nützlichen und interessanten Features – auch wenn zweifellos nicht jede der vorgestellten Extrafunktionen ein Muss ist. Letztlich bleibt es dem Nutzer überlassen, sich zu entscheiden, welche der aktuellen Features tatsächlich interessant für ihn sind. Zum Ausprobieren reizen sie aber allemal.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
eVendi.de Team | 14.01.2010 16:36
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG