Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Qualität für den Kinderrücken - Marken-Schulranzen sind gefragt

Trotz Finanzkrise: Eltern sparen nicht, wenn es um den Rücken der Kinder geht

Ab August starten Deutschlands Kinder und Jugendliche  wieder in ein neues Schuljahr. Besonders spannend ist diese Zeit für die Schulanfänger, die sich schon Wochen im Voraus auf ihre Einschulung freuen. Zu diesem großen Tag gehört vor allem der erste eigene Schulranzen, der zukünftige tägliche Begleiter. Und auch wenn das Sparen in der heutigen Zeit ganz groß geschrieben wird, legen Eltern beim Schulranzen-Kauf vermehrten Wert auf Qualität. Zu dieser Erkenntnis kommen die Preisexperten von eVendi nach der Rechercheverhalten-Analyse ihrer Onlineplattform-Nutzer. „Es gibt einen deutlichen Trend zu hochwertigen Marken“, erklärt Malte Schiphorst, Geschäftsführer des Preisvergleichers eVendi. „Die sogenannten Discount-Produkte werden bei der Suche im Internet beinahe ausgeklammert.“

Am häufigsten gesucht wird nach Schulranzen von Scout. 33 Prozent aller Recherchen orientieren sich in Richtung Traditionsmarke. Und das, obwohl die Scoutprodukte durchschnittlich deutlich teurer sind als Ranzen der am zweithäufigsten recherchierten Marke   4You (27 Prozent). „Der Qualitäts-Trend ist im Bereich Schulranzen absolut nachvollziehbar“, so Malte Schiphorst weiter. „Ein hochwertiger Ranzen schützt die Kinder vor Haltungsschäden. Da lohnt sich mit Blick auf die Zukunft jeder investierte Euro.“ Diese Einstellung haben offenbar auch die Eltern, denn die Scout-Produkte weisen im Markenvergleich im Durchschnitt die zweithöchsten Preise auf. Auch die durchschnittlich teuerste Marke, McNeill, steht hoch im Kurs. 17 Prozent aller Recherchen (Platz drei) fallen auf die doch hochpreisigen Schulranzen. Für die preiswerteste Marke, Take it Easy, hingegen interessieren sich lediglich fünf Prozent der Suchenden.

Besonders wichtige Kaufkriterien sind gepolsterte Tragegurte und ein ergonomisch geformtes Rückenteil. Derartige Rückenteile passen sich der Wirbelsäule an, um eine symmetrische Belastung zu erzielen. Zudem sind seitliche Polsterungen integriert, die eine zentrale Platzierung des Ranzens gewährleisten. Die Polsterung der Tragegurte sorgt dafür, dass die Last möglichst breitflächig verteilt wird. Ein derart ausgestatteter und richtig getragener Schulranzen wird mit der entsprechenden Füllmenge nicht zur Last für das Kind, sondern trainiert die Rückenmuskulatur. Zur Bestimmung des richtigen Ranzengewichtes dient folgende Formel: Orientiert am Normalgewicht des Kindes sollte der Ranzen nicht mehr wiegen als 15 Prozent seines Körpergewichtes.

Insgesamt hat eVendi knapp 500 Schulranzen im Angebot. Bei dieser großen Auswahl lohnen sich in jedem Fall ein ausgiebiger Vergleich sowie die detaillierte Studie der einzelnen Produktbewertungen. So sparen Eltern auch beim Kauf eines hochwertigen Marken-Schulranzens viel Geld.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Vanessa Baaske | 17.06.2009 11:12
Logos & Bildmaterial

Sie benötigen shopwelt.de-Logos für Ihren Presse-Artikel?
Hier bekommen Sie eine Auswahl an Logo-Paketen:

Logos & Bildmaterial

Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG