Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Preiswerte Präsente mit PEP

eVendi analysiert idealen Zeitpunkt für Weihnachtseinkäufe

Wirtschaftskrise, Kurzarbeit, aus der Traum vom gesetzlichen Mindestlohn: Zahlreiche Deutsche müssen derzeit ihr Geld zusammenhalten. Trotzdem werden viele auch in diesem Jahr die Weihnachtsgeschenke für ihre Lieben erst kurz vor den Festtagen kaufen – ausgerechnet dann, wenn die Preise am höchsten sind. Das muss nicht sein! Die Preisexperten von eVendi wissen genau, wie lange die Preise noch niedrig bleiben. Die Preisentwicklungsprognose (PEP) des ersten deutschen Preisvergleichers visualisiert anschaulich den besten Zeitpunkt für den Kauf verschiedenster Produktarten. „Regelmäßig werden in den letzten Wochen vor Heiligabend die Preise erhöht, um beim Weihnachtsgeschäft kräftig abzusahnen“, sagt Malte Schiphorst, Geschäftsführer des Hamburger Online-Unternehmens. „Wer clever ist, besorgt seine Geschenke also schon vorher.“

Noch bis in die zweite Novemberhälfte hinein sinken die Preise für viele beliebte Weihnachtsgeschenke – dann werden die Chancen auf ein Schnäppchen immer schlechter. Digitalkameras und Navigationsgeräte zum Beispiel werden voraussichtlich Anfang Dezember am preiswertesten sein. Danach steigt das Preisniveau relativ schnell wieder an und erholt sich erst wieder im neuen Jahr. Elektrorasierer erreichen schon Ende November das Schnäppchenniveau. „Indem wir die durchschnittliche Preisentwicklung der Vorjahre analysieren, können wir erstaunlich präzise voraussagen, wohin sich die Preise in den nächsten Wochen bewegen werden“, erläutert eVendi-Chef Schiphorst das Prinzip der PEP. Die zugehörigen Grafiken sind in den jeweiligen Produktkategorien auf http://de.eVendi.com unter einem eigenen Reiter zu finden.

Interessant für alle Gamer ist der Verlauf der Konsolen-Spiele: Hier steigen die Preise erst direkt nach Weihnachten spürbar an. Wer eine Konsole unter dem Baum gefunden hat und Spiele dafür nachkaufen will, sollte damit lieber bis zur zweiten Januarhälfte warten. „Die Preiskurven der Produkte und Produktkategorien zeigen zum Teil deutliche Unterschiede“, so Schiphorst weiter. „Daher lohnt es sich in jedem Fall, gründlich zu recherchieren – dann bleiben auch für Silvester noch ein paar Scheine im Portemonnaie.“

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Vanessa Baaske | 02.11.2009 14:58
Logos & Bildmaterial

Sie benötigen shopwelt.de-Logos für Ihren Presse-Artikel?
Hier bekommen Sie eine Auswahl an Logo-Paketen:

Logos & Bildmaterial

Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG