Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Oneplus One im Test bringt viel Licht und etwas Schatten

Quelle: oneplus

Ende April brachte das Startup Oneplus frischen Wind in den Smartphone Markt. Mit ihrem Modell Oneplus One versprachen sie einen „Flagship Killer“, ein Topmodell zum Preis eines Mittelklasse-Smartphones: Gerade einmal 270,- Euro soll ein Gerät kosten, für das die großen Anbieter wenigstens das Doppelte veranschlagen. Die Experten von golem.de haben nun ein erstes Modell zum Testen in die Finger bekommen.

Auf der technischen Seite überzeugt das Gerät. Der 5,5 Zoll Bildschirm löst in 1920x1080 Pixeln Full-HD auf und ist durch Gorilla Glass 3 geschützt. Im Inneren taktet ein Snapdragon-801-Prozessor mit Quadcore auf 2,45 GHz, der über 3 GB Arbeitsspeicher verfügt. Der Interne Speicher bietet wahlweise 16 GB oder 64 GB an, eine Möglichkeit diesen mit SD-Karten aufzurüsten ist dabei nicht vorhanden. Die Kamera arbeitet mit 13 Megapixel auf der Rück- und 5 Megapixel auf der Frontseite und bietet eine Vielzahl diverser Bild- und Einstellungsmodi. Für die Konnektivität sorgen Quad-Band-GSM, UMTS und LTE, allerdings aktuell nicht auf dem in Deutschland vielgenutzten Band 20 (Dafür auf Band 3). Zusätzlich stehen WLAN im 802.11a/b/g/n Standard, Bluetooth 4.0 sowie NFC zur Verfügung.

Betrieben wird das Gerät vornehmlich mit der Android Alternative Cyangenmod in der CM11S Version, die technisch der Kitkat genannten Android 4.4.2 Variante entspricht. CM11S bietet diverse Features, darunter die Einstellung von Design-Themes, Zugriffsrechte für Einzelanwendungen oder eine Ortungs- und Löschfunktion für verlorene Geräte. Den golem-Testern zufolge scheinen aktuell vor allem Übersetzungsfehler das Betriebssystem zu plagen, die aber keine Auswirkung auf die Leistung haben. Der Akku liefert 3.100 mAh, ist allerdings nicht wechselbar. Die Maße des Geräts betragen 152,9 x 75,7 x 8,6 mm bei einem Gewicht von 162 Gramm.

Insgesamt lieferte das One die bisher höchsten Benchmarkwerte. Der Preis liegt bei 270,- Euro für die 16 GB Variante und 300,- Euro für die 64 GB Variante.

Das Hauptproblem des Geräts liegt darin, dass es aktuell nicht frei verkauft wird. Stattdessen wird es durch ein Einladungsmodell verteilt: Nur über Aktionen des Herstellers oder als aktives Mitglied im Forum kann man eingeladen werden, das Gerät zu erwerben.

Herstellerangaben zufolge soll es ab Juni 2014 deutlich einfacher werden, eine Einladung zu erhalten und das Gerät vermutlich nur noch in der 64 GB Variante angeboten werden, da diese am stärksten nachgefragt wird und im Augenblick nicht mehr lieferbar ist.

Zur Kategorie: Smartphones

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Marco Mewes | 19.05.2014 12:07
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG