Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Nokia Here: Daimler, BMW und Audi schnappen sich hochpräzisen Kartendienst

Quelle: Fotolia.com, Teteline

Eine Revolution hat stattgefunden – die drei größten Autobauer Deutschlands, bekannt als bittere Konkurrenten, kaufen gemeinsam für 2,8 Milliarden Euro den Kartendienst 'Nokia Here'. Auch anderen Autoherstellern bieten sie an, sich zu beteiligen. Eine klare Absage an Google und Apple.

'Nokia Here' kann sowohl für Navi-Systeme als auch für autonomes Fahren eingesetzt werden. Der Kartendienst werde eine „Schlüsselrolle bei der digitalen Revolution der Mobilität spielen“, erklärt BMW-Chef Harald Krüger. Und Daimler-Chef Dieter Zetsche bezeichnet „hochpräzise digitale Karten als einen entscheidenden Baustein für die Mobilität der Zukunft“.

Digitalisierung ist in der Automobilbranche ein großes Zukunftsthema. Für die Realisierung der selbstfahrenden Kraftfahrzeuge sind hochpräzise Straßenkarten eine Grundvoraussetzung.

Die Autohersteller befürchten einen zu großen Einfluss von Apple und Google bei der Vernetzung ihrer Fahrzeuge. Beide Konzerne bieten Plattformen zur besseren Integration von Smartphones im Auto an, die das Display der Unterhaltungsanlage weitesgehend übernehmen. Teil von 'Apples Carplay' und der Plattform 'Android Auto' für Telefone mit dem Google-Betriebssystem sind auch die jeweiligen Kartendienste der beiden amerikanischen Technologieriesen.

Zukünftig gelangen Autos von selbst ans Ziel, ohne das der Mensch noch lenken muss. Unterwegs werden die Insassen unterhalten, informiert oder mit der weiten Welt des Internets verbunden. Die eingesetzte Software kann aus einer Vielzahl von Daten ermitteln, wo gewünschte Ziele sind und welche Route die kürzeste ist. Sie kennt die Vorlieben ihres Fahrers, weiß wo es wann was zu erleben gibt, wie die Wetterlage jetzt und in einer Stunde ist und ob die Pizzeria an der nächsten Abfahrt gute Bewertungen hat.

Vorbehaltlich der Freigabe durch die Kartellbehörden soll der Verkauf zum ersten Quartal 2016 erfolgen.

Dann könnten die Autobauer ihre Fahrzeuge mit eigenem Kartendienst ausstatten und an der Vision des Software-Chauffeurs der Zukunft arbeiten. Dieses könnte dann als Standard in der Automobilbranche etabliert werden. Schon jetzt forscht Here mit mehr als zehn Autoherstellern an Projekten zum autonomen Fahren und vermisst mit mehr als 200 Fahrzeugen alle möglichen Straßen lasergenau, wie das Handelsblatt berichtet.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
shopwelt.de - Team | 14.08.2015
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG