Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Nachfolger Android 6.0: Google tauft ihn "Marshmallow"

Jetzt ist es offiziell – Google hat am Montagabend die finale dritte Preview des Android SDK (Software Developer Kit) mit Namen und Versionsnummer freigegeben. Der Nachfolger von Android 5.0 'Lollipop' heißt 6.0 'Marshmallow'.

Wie üblich handelt es sich natürlich um eine Süßigkeit, so dass 'Marshmallow' nun die Nachfolge von 'Cupcake', 'Donut', 'Eclair', 'Froyo', 'Gingerbread', 'Honeycomb', 'Ice Cream Sandwich', 'KitKat' und zuletzt eben 'Lollipop' antritt. Die neue Version wurde von Google bereits Ende Mai auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt und lief damals noch unter der Bezeichnung 'Android M'.

Der Sprung von Version 5.1 auf Version 6.0 läßt darauf schließen, dass 'Marshmallow' umfangreiche Verbesserungen mitbringt.

Der Startbildschirm wurde verändert mit einer neu gestalteten App-Ansicht. Es gibt ein neues Design mit dunklem Hintergrund für die Einstellungen, welches an Android 'KitKat' erinnert. Desweiteren hat Google die Widget-Ansicht erweitert, wodurch die Anwender mehr Einstellungsmöglichkeiten erhalten. Auch an Bord ist eine neue API für die Verwendung von Fingerabdrucksensoren. Letzteres ermöglicht nicht nur das Freischalten des Smartphones, sondern soll auch das Log-In von Apps möglich machen.

Auch für die Sicherheit hat Google mit Android 6.0 einiges getan. Dank der neuen App-Permissions können Berechtigungen für Apps gezielt entzogen werden. Alle Daten werden einmal täglich durch ein automatisches Backup auf 'Google Drive' gesichert, wobei hier die Dateigröße pro App auf 25 MB geschränkt ist.

Google ruft mit der Veröffentlichung der Android 6.0 SDK Preview 3 nun auch erstmals zur Einreichung von Apps für den 'Google Play Store' auf, die die neue Android API Version 23 nutzen, um sich auf die breite Einführung der neuen Version des Betriebssystems vorzubereiten. Gleichzeitig hat man neue Preview-Images für die Geräte aus der Nexus-Serie bereitgestellt, so dass Besitzer des Nexus 5, Nexus 6, Nexus 9 und des Nexus Player das neue Betriebssystem in der jüngsten Vorabversion ausprobieren können.

Die neue Stromsparversion 'Doze' soll Nutzungsgewohnheiten des Smartphone-Besitzers erkennen können und zu untätigen Zeiten das Smartphone in den 'Winterschlaf' schicken. Laut Google konnte die Akkulaufzeit eines Nexus-Tablets dadurch um 50 Prozent verlängert werden.

Wann genau das neue Betriebssystem veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt. Google spricht vage von 'später Herbst'. Zu erwarten ist, dass die Veröffentlichung zeitgleich mit dem Start zweier Top-Smartphones von 'LG' und 'Huawei' erfolgen wird.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
shopwelt.de - Team | 19.08.2015
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG