Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Kill Switch für Smartphones finden weitere Verbreitung

Quelle: Samsung

Kaum ein Objekt ist so beliebt bei Raubüberfällen und Diebstählen wie Smartphones. Und da die kleinen Taschencomputer für viele Besitzer heute eine wichtige Mischung aus Datenbank, Terminplaner, Adressbuch und Online-Shopping-Tool sind, ist es häufig unangenehm und lästig, wenn diese Datensammlung in fremde Hände fällt. Apple bietet daher schon seit Einführung von iOS 7 die Möglichkeit an, verlorene oder gestohlene Handys aus der Ferne unbrauchbar zu machen. Nun ziehen die Hersteller von Android- und Windows-Geräten nach.

Wem sein iPhone (Oder ein anderes mobiles Apple-Gerät) abhanden kommt, der kann dank iOS 7 durch Angabe seiner Apple-ID aus der iCloud heraus wahlweise sein Gerät auf einer Karte anzeigen lassen, einen Suchton auslösen, neue Zugangsdaten programmieren oder das gesamte Gerät löschen. Dem New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman zufolge hat das bereits erste Auswirkungen gezeigt. So sei in New York die Anzahl gestohlener Apple Produkte um 29% zurückgegangen. In San Francisco seien die Anzahl der geraubten iPhones um 38% zurückgegangen, in London seien 24% weniger Apple Produkte gestohlen worden.

Dem gegenüber sei die Anzahl der gestohlenen Samsung Geräte gestiegen, was als Indikator für den Erfolg der Maßnahmen spricht: Möglicherweise, so Schneiderman, würden „Kriminelle sich jetzt auf Smartphones ohne diese Sicherheitsfunktion konzentrieren“.

Nun lässt Google verlauten, so ein Feature im nächsten Android Update anzubieten, Microsoft wolle die Funktion im Windows Phone 8.0 noch vor Juli 2015 integrieren.

Allerdings muss man die Funktion in jedem Fall erst aktivieren. Bei Apple etwa, indem man sich mit der Apple ID in der iCloud anmeldet. Samsung bietet eine Kill Switch Funktion bereits für das Galaxy S5 an, wenn man ein Samsung-Konto erstellt hat. Eine genaue Anleitung hat Samsung bereitgestellt. Alle anderen Android Nutzer können ihr Gerät dank des Android Geräte Managers schützen. Eine Anleitung findet sich hier.

Nutzer eines Windows Phone 8 melden sich mit ihrem Microsoft Konto an, und können hier nach ihrem Handy suchen.

Zur Kategroie: Smartphones

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
Marco Mewes | 23.06.2014 10:58
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
  • Nur eine Woche nach den Berichten über ein chinesisches Trojaner-Handy geben Sicherheitsexperten des Kaspersky Lab und des Citizen Lab nun bekannt, ...
    Marco Mewes | 25.06.2014 09:50
  • Ohne vorherige Ankündigungen hat Google diesen Montag die Beta-Seite für ihren neuen Dienst Google Domains online gestellt. Damit will der ...
    Marco Mewes | 24.06.2014 09:52
  • Schon seit Jahrzehnten ist LEGO einer der größten Klassiker in den Kinderzimmern dieser Welt, und seit einigen Jahren verstärken die dänischen ...
    Marco Mewes | 23.06.2014 09:05
  • Die Nachricht hatte für Aufregung gesorgt: Ein günstiges Smartphone aus China soll einen Trojaner vorinstalliert haben, der Zugriff auf das Handy und ...
    Marco Mewes | 20.06.2014 09:43
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG