Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Google Contributor: Freikaufen von Adsense-Bannern

Der Werbekonzern Google hat seinen Dienst 'Contributor' in den USA gestartet. Eine neue Einnahmequelle für Webseiten im Adhense-Programm. Statt Werbung anzusehen, können Kunden direkt bezahlen.

Als monatlichen Betrag stellt Google 2, 5 oder 10 US-Dollar zur Wahl, den Teilnehmer ausgeben können, um dann 5 bis 50 Prozent weniger Werbebanner auf den Webseiten zu sehen. Google teilt das Geld am Ende des Monats den besuchten Seiten zu.

Als Bonus-Effekt erhalten 'Contributor'-Nutzer auf den teilnehmenden Webseiten keine Adsense-Werbung mehr angezeigt. An deren Stelle erscheint eine neutrale Dankesbotschaft. Bei grafischen Werbeflächen können sie wählen, ob Google ihnen leere Flächen oder Katzenbilder schickt.

Um auf die immer weiter steigende Verbreitung von Werbeblockern zu reagieren und dem weiteren Verfall von Klickpreisen entgegen zu wirken, hat Google im vergangenen Jahr 'Contributor' in die Testphase mit wenigen teilnehmenden Webseiten und Nutzern geschickt. Jetzt ist der Dienst auch für die Öffentlichkeit freigegeben, allerdings vorerst nur in den USA. Das Ausblenden der Werbebanner funktioniert für US-Nutzer aber auch auf europäischen Seiten, so dass Webmaster hierzulande schon jetzt betroffen sind.

Man kann sich aber schon mit seiner E-Mail-Adresse registrieren und Google informiert, wenn der Dienst in Deutschland verfügbar ist.

Hinter 'Contributor' steckt ein ganz einfaches Prinzip: Nutzer können sich dort anmelden und monatlich einen Betrag einzahlen, um sich von Werbebannern freizukaufen. Je nach der Höhe des Betrags wird ein bestimmter Anteil an Werbebanner nicht mehr angezeigt und durch eine einfache Grafik ersetzt. Der Nutzer profitiert davon dass er weniger Werbung zu Gesicht bekommt und der Webmaster bekommt auch weiterhin seine Einnahmen über AdSense – die dann nicht mehr aus den Werbeklicks stammen sondern aus dem 'Contributor'-Topf bezahlt werden.

Allerdings funktioniert der Dienst nur bei Google AdSense-Bannern, über die Google die Kontrolle hat. Die richtig lästigen Werbebanner kommen aber meist nicht von AdSence, sondern von anderen Werbenetzwerken.

Es bleibt also abzuwarten, wie erfolgreich sich der Google Dienst 'Contributor' am Markt durchsetzen wird.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
shopwelt.de - Team | 04.08.2015
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG