Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Endlich: Dank HTTP/2 mehr "Dampf" auf der Datenleitung

Schneller surfen im Internet dank der neuen HTTP/2-Technik. Webseiten, welche diese Technik bereits unterstützen, öffnen sich in kürzerer Zeit.

Beim Surfen im Internet bestimmt das Hypertext Transfer Protokoll (HTTP), wie Browser und Server miteinander kommunizieren. Jetzt ist die Verson 2.0, auch HTTP/2 genannt, fertig.

Die Version basiert auf der Google-Entwicklung SPDY. Es ermöglicht Servern, mehr Daten zurück zu schicken, als ursprünglich angefordert und gleichzeitig erlaubt es Browsern, pro sogenanntem Request mehr anzufordern. Als Folge verringern sich die Ladezeiten von Webseiten teils dramatisch. Bei späteren Besuchen helfen gecachte Inhalte dabei, den Aufbau von Seiten zu beschleunigen.

Da auch die Übertragungsraten moderner Breitbandverbindungen effizienter genutzt werden, wird der Effekt auch hier und im Besonderen bei mobilen Internetverbindungen spürbar sein.

Webseiten, die es einsetzen, bauen sich in kürzerer Zeit auf und reagieren flüssiger. Setzt ein Webseiten-Betreiber auf die neue Technik, brauchen Sie nur noch einen modernen Browser, der damit umzugehen weiß – schon stellt sich ein Tempogewinn ein. Mit HTTP/2 kommen zum Beispiel Firefox und Chrome zurecht. Bei Firefox ist es standardmäßig eingeschaltet, Chrome-Nutzer aktivieren einmalig eine bestimmte Einstellung.

Der Mozilla Webbrowser Firefox setzt seit Version 36 das HTTP/2 bereits vollständig um.



Google Chrome-Nutzer aktivieren einmalig eine bestimmte Einstellung. Danach ist der Webbrowser auch HTTP/2 tauglich. Anfang 2016 wird SPDY endgültig durch HTTP/2 abgelöst.


Auch Apple-Safari unterstützt das Protokoll bereits, der Internet Explorer beherrscht es ab Version 11, derzeit aber nur unter der Vorschauversion von Windows 10.


Microsoft Internet Explorer

Die Unterstützug von HTTP/2 soll erst mit dem Internet Explorer 11 unter Windows 10 kommen und dann standardmäßig aktiviert sein. Unterstützt wird allerdings SPDY mit dem IE 11 unter Windows 8 und sollte somit theoretisch großteils dann auch HTTP/2 können.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
shopwelt.de - Team | 16.06.2015 13:44
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG