Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Apple: Patent für Mac-Tastatur mit Force-Touch Technologie

Allem Anschein nach arbeitet Apple an einem Force-Touch Keyboard, welches ohne physikalischen Hub und ohne Switches auskommt. Diese werden durch Sensoren, ergänzt durch weitere elektronische Bauteile, ersetzt. Ein entsprechendes Patent wurde dem Unternehmen erst kürzlich zugesprochen.

Das U.S. Patent and Trademark Office (USPTO) hat Apple am 03. November 2015 ein Patent für ein "Ultra low travel keyboard" zugesprochen. Hierbei handelt es sich um eine vollwertige Tastatur, jedoch ohne Hub und Switches, welche erheblich flacher als eine herkömmliche Tastatur wäre.

Dem Patentantrag ist zu entnehmen, dass Apple die physischen Switches einer Tatstaur durch Sensoren ersetzt. Dadurch würde jede einzelne Taste über eine Force-Touch-fähige Fläche verfügen. Damit ein Tippgefühl entsteht, muss laut Patentantrag zudem ein Aktor in der Taste eingebaut sein, der im Moment des Tastendrucks ein haptisches Feedback generiert, das der Anwender in der Fingerspitze fühlt

Die Sensoren könnten die Stärke des ausgeübten Drucks erkennen und entsprechende Aktionen ausführen. Dies ist zum Beispiel bereits bei den Force Touch-Trackpads der MacBook-Reihe der Fall. Ein erfolgter Tastendruck könnte wie bei der Apple Watch, dem iPhone 6S oder eben den MacBook-Trackpads per Vibration erfolgen. Im veröffentlichten Patentantrag ist jedoch von einem piezoelektrischem Effekt die Rede, der ein Klick oder Tastendruck simuliert.

Ob und wann Apple tatsächlich eine solche Mac-Tastatur zur Serienreife entwickelt ist ungewiss.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
shopwelt.de - Team | 09.11.2015
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG