Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Aldi Life Musik: Kampfansage an Streamingsdienste Spotify und Apple Music

24.09.2015. Heute startet der Discount-Riese Aldi gemeinsam mit Napster im Musikstreaming-Geschäft durch. Mit einem Kampfpreis wollen sie den deutschen Markt erobern.

Unter dem Namen 'Aldi Life Musik' kündigte der Handelskonzern am Dienstag einen Streaming-Dienst an, bei dem die Kunden für 7,99 Euro pro Monat Zugriff auf eine riesige Musikbibliothek bekommen. Das Aldi-Angebot ist damit zwei Euro günstiger als ähnliche Dienste von Unternehmen wie Spotify und Apple. Auch Napster selbst, dessen Musikangebot Aldi mit seinem Angebot vermarktet, verlangt eine Monatsgebühr von 9,95 Euro.

Neukunden können den Streaming-Dienst sogar 30 Tage kostenlos testen.

Über 34 Millionen Songs, mehr als 10.000 Hörbucher und 4.000 Web-Radiosender hat der neuen Dienst im Angebot. Darüber hinaus lassen sich Playlists mit den Lieblingssongs erstellen, die jederzeit auch offline abrufbereit sind. Eine weitere Funktion nennt sich „TrackMatch“: Sie ermöglicht die Erkennung eines Songs direkt in der App. Mit Hilfe des Mikrofons im Smartphone oder Tablet lässt sich ein Song analysieren. Dieser wird danach anschließend in der App angezeigt und kann zu den eigenen Favoriten hinzugefügt werden.

Der Handelskonzern bietet den Musikdienst aber auch in Kombination mit seinem Mobilfunk-Angebot 'Aldi Talk' an. Für Nutzer dieses Aldi Tarifes besteht die Möglichkeit, die Musikpakete M oder L zu buchen.Neben Freiminuten erhält der Nutzer integrierte Telefon-/SMS-Einheiten, eine Datenflat den Zugang zu Aldi Life Musik. Die Preise dafür betragen 9,99 Euro pro Monat beziehungsweise 14,99 Euro pro Monat.

'Aldi Life Musik' hat Apps für alle gängigen Betriebssysteme im Gepäck - für iOS, Android, Windows Phone und als Web Client im Browser. Es können Songs gestreamt oder zum späteren Hören heruntergeladen werden. Bei der Qualität von Streams und Downloads lässt sich stufenweise zwischen 64 und 320 Kilobit pro Sekunde auswählen.

Die Streaming-Einnahmen in Deutschland schossen im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 87 Prozent in die Höhe. Ihr Anteil am 686 Millionen Euro schweren Gesamtmarkt stieg dadurch auf 12,8 Prozent. Vor einem Jahr waren es erst 7,7 Prozent. Über 70 Prozent der Einnahmen der Streaming-Services landen bei den Musikkonzernen.

Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
shopwelt.de - Team | 24.09.2015
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG