Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...

Aktuell: Leitmesse "OutDoor" macht schlapp

Quelle: outdoor-show.de

Vom 15. - 18. Juli 2015 fand die 22. OutDoor Messe in Friedrichshafen statt. Die internationale Sport- und Freizeit-Modemesse startete mit der Rekordbeteiligung von 940 Ausstellern aus 41 Ländern. Es wurden insgesamt 20.000 Besucher aus aller Welt erwartet.

Nach Wachstum starken Jahren geht auch der Sport- und Freizeit-Modebranche so langsam die Luft aus. Zwar ist das Geschäft mit Funktionskleidung, Trekking-Schuhen und Sportartikeln weiterhin profitabel, doch zeigen die Umsatzzahlen einen erheblichen Wachstumsrückgang.

„Im Jahr 2014 konnte der Umsatz nur leicht gesteigert werden. Bei einem Wachstum von 1,2% seien die Erlöse auf 4,83 Milliarden Euro gestiegen“, so der Präsident der European Outdoor Group (EOG), John Jansen. Das entspricht einem Wert von geschätzten 10,2 Milliarden Euro im Einzelhandel.

„Diese Zahlen wurden durch einen Marktrückgang von 20,2% in Russland erheblich beeinflusst. Die Märkte Deutschland, Großbritannien, Irland und Frankreich ohne Russland konnten immerhin ein Wachstum um 2,7% verzeichnen“, so EOG weiter.

Die meisten Länder und Kategorien verzeichneten Wachstum, wenn auch in unterschiedlichem Umfang. Schuhe waren, wie bereits im Vorjahr, die am schnellsten wachsende Kategorie mit einem Anstieg um 2,8% im Wert und des Volumens um 4,0%. Bekleidung verzeichnete als größte Kategorie ein relativ geringes Wachstum mit einem Wertzuwachs von nur 0,1%.

Diese Zahl wird jedoch durch die Situation in Russland und die milde Witterung im Herbst/Winter des Jahres verzerrt.

Rucksäcke und Reisegepäck wuchsen um ca. 2% in Bezug auf den Wert und das Volumen mit besonders starkem Umsatz im Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter. Im Bereich der Ausrüstung verzeichnete der Klettersport ein gutes Jahr mit einem Wert- und Volumenwachstum von ca. 2,5%, einem Wachstum von 2% bei Zelten sowie einem Wertwachstum von 2,8% und einem Volumenwachstum von 2,1% für Zubehör.

Russland hatte einen wesentlichen Einfluss auf den Umsatz von Schlafsäcken und Matratzen. Dennoch wuchs diese Kategorie ohne diesen Markt um 1,8%.

„Die Marktsituation ist weiterhin angespannt und von einem sehr harten Konkurrenzkampf um Kunden geprägt. Trotzdem bleibt der Outdoor-Sektor stark und zeigt ein beeindruckendes Wachstum. Selbst Skeptiker müssen jetzt anerkennen, dass es sich hier nicht nur um einen kurzlebigen Trend, sondern um eine grundlegende Verbraucherentwicklung handelt, die der Sehnsucht nach Bewegung in der freien Natur geschuldet ist. Wir sollten natürlich nicht überheblich werden und erwarten, dass diese Entwicklung in einer Zeit der Urbanisierung und Digitalisierung automatisch ungebrochen anhält: Nichtsdestotrotz besteht ein weiteres Wachstumspotenzial, wenn es uns gelingt, mehr Menschen zu Outdoor-Aktivitäten zu animieren“, erklärte Mark Held, Generalsekretär der EOG.

Interessante Kategorien:
Fehler melden!
Artikel mit Freunden teilen
shopwelt.de - Team | 23.07.2015
Weitere Produkte
Weitere interessante Artikel
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG