Akku-Bohrhammer

Akku-Bohrhammer sind sehr nützlich, wenn keine Steckdose zur Verfügung steht. Doch braucht es eine Orientierung in der großen Auswahl der verschiedenen Modelle.

Wie den richtigen Akku-Bohrhammer finden?

Akku-BohrhammerAkku-Bohrhammer gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Den Überblick zu behalten ist daher oft sehr schwierig. Demzufolge ist es immer wichtig, sich bei der Suche und dem anschließenden Kauf eine Art Leitfaden bereitzustellen, um am Ende den richtigen Akku-Bohrhammer für den benötigten Einsatzbereich in den Händen zu halten.
Zuerst sollte darauf geachtet werden, dass ein Akku-Bohrhammer im Durchschnitt eine niedrigere Leistung erzielt, als ein konventioneller Bohrhammer, da dieser direkt an den Strom angeschlossen ist. Je nach Material und Dicke des Materials ist ein konventioneller Bohrhammer daher dem Akku-betriebenen Pendant vorzuziehen. Die wichtigsten Punkte beim Kauf eines Akku-Bohrhammers sind aber die Leerlaufdrehzahl, die Leerlaufschlagzahl, die Einzelschlagstärke und die Bohrleistung in verschiedene Materialien. Zuletzt ist auch ein leitungsstarker Akku wichtig, da das Gerät besonders bei längerem Gebrauch auch dementsprechend ausdauernd arbeiten sollte.

Die Drehzahlen von Akku-Bohrhammern

Es wird zwischen der Leerlaufdrehzahl und der Leerlaufschlagzahl unterschieden. Die meisten Akku-Bohrhämmer haben dabei eine Leerlaufdrehzahl zwischen 1.100 und 1.400 Umdrehungen pro Minute sowie eine Leerlaufschlagzahl zwischen 4.500 und 5.000 Umdrehungen pro Minute. Natürlich gibt es auch Ausschläge nach oben und unten, doch sind mit diesen Zahlen die meisten Anwendungsgebiete abgedeckt. Je höher diese Drehzahlen, desto höher die Leistung, könnte dabei der erste Gedanke sein, doch kommt es dabei auch auf die Einzelschlagstärke an.

Die Drehzahl ist bei Akku-Borhämmern nicht alles

Neben der Drehzahl ist die Einzelschlagstärke ein entscheidender Punkt, um die Leistung des Akku-Bohrhammers und damit sein Anwendungsgebiet zu bestimmen. Diese Stärke, welche die Geräte mit einem Schlag erzielen, wird in Joule gemessen. Je höher diese Zahl, desto höher die Stärke eines Schlages. Zusammen mit der Drehzahl ergibt sie damit eine Bohrleistung, die auf verschiedene Materialien verschieden leistungsstark reagiert.
Meistens wird dabei die Borleistung von einem Akku-Bohrhammer in Stahl, Beton und Holz angegeben. Für das jeweilige Anwendungsgebiet sollte also darauf geachtet werden, dass der Akku-Bohrhammer eine möglichst gute Bohrleistung in das am meisten zu bohrende Material erzielt. Zuletzt ist darauf zu achten, dass der Akku-Bohrhammer auch einen Akku besitzt, der genügend Leistung mit sich bringt, um möglichst ausdauernd zu arbeiten. Je leistungsstärker das Gerät, desto größter muss die Kapazität des Akkus sein, damit dieser nicht schon nach einer kurzen Zeit wieder geladen werden muss. Diese Kapazität wird in Ampere gemessen. Aber nicht vergessen: Eine hohe Kapazität erhöht die Ladedauer.

Kennen Sie Rabattwelt?
Deals & Gutscheine
shopwelt.de Newsletter?
Weitere Vergleiche

› KFZ-Versicherungen...
› Strom-Tarife...
› Gas-Tarife...
› DSL-Tarife...
› Mobilfunk-Tarife...
Anzeige

Akku-Bohrhammer

  • Preis
    • 19 - 100 €
    • 100 - 200 €
    • 200 - 400 €
    • 400 - 800 €
    • 800 - 950 €
    • -
  • Marke
    • Bosch Hausgeräte (15)
    • Makita (9)
    • Metabo (9)
    • Bosch (2)
    • Dewalt (2)
    • Hitachi (2)
    • AEG (1)
    • Bosch Elektrowerkzeuge (1)
    • Einhell (1)

42 Produkte

Fehler melden!
Anzeige
Newsletter:
* Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben! Alle Preise inkl. MwSt.
© 2016 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG